Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Nachtfalter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nachtfalter werden solche Schmetterlinge genannt die im Gegensatz zu Tagfaltern nachtaktiv sind. Die meisten Nachtfalter zeichnen dadurch aus dass sie düster gefärbt sind. Volksmund werden sie oft auch als "Motten"

Allerdings stellen Nachtfalter keine zoologische Einheit Keineswegs sind alle Nachtfalter miteinander verwandt im sind zum Beispiel die Schwärmer mit den Tagfaltern näher verwandt als den Spannern .

Zu den Nachtfaltern werden unter anderem Familien gezählt:

  • Augenspinner (Saturniidae)
  • Bärenspinner (Arctiidae)
  • Birkenspinner (Endromidae)
  • Eulenfalter (Noctuidae)
  • Eulenspinner (Cymatophoridae)
  • Glucken (Lasiocampidae)
  • Schadspinner (Lymantriidae)
  • Schwärmer (Sphingidae)
  • Spanner (Geometridae)
  • Widderchen (Zygaenidae)



Bücher zum Thema Nachtfalter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nachtfalter.html">Nachtfalter </a>