Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Nacktsamige Pflanzen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die nacktsamigen Pflanzen (Gymnospermae) kurz Nacktsamer sind Samenpflanzen (Spermatophyta) deren Samenanlage nicht wie bei den bedecktsamigen Pflanzen von einem Fruchtknoten umhüllt ist.

Die Blüten sind in der Regel getrenntgeschlechtlich und nur aus Staubblättern bzw. Fruchtblättern. Häufig sind in Zapfen zusammengefasst. Bei Ginkgopflanzen (Gingkophyta) und Palmfarnen (Cycadophyta) gibt es ähnlich wie bei Algen begeißelte Spermien; bei den anderen Gruppen der Pollenschlauch zur Eizelle und entlässt dort einen Gametenkern der Eizelle befruchtet.

Die Nacktsamer zu denen traditionell die Palmfarne (Cycadophyta) Ginkgopflanzen (Ginkgophyta) Welwitschie Nadelholzgewächse (Coniferophyta) und Gnetophyta zählen gelten heute nicht mehr als Gruppe da sie nicht alle Nachkommen ihres Vorfahrens umfassen. So sind z. B. die enger mit den Blütenpflanzen (Magnoliophyta) verwandt als mit den anderen

vergleiche auch: Systematik des Pflanzenreiches

Weblinks:



Bücher zum Thema Nacktsamige Pflanzen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nacktsamer.html">Nacktsamige Pflanzen </a>