Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Nationalpark Eifel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Nationalpark Eifel ist der 14. Nationalpark in Deutschland und der erste in Nordrhein-Westfalen . Er liegt im Norden der Eifel zwischen Nideggen im Norden Gemünd im Süden und belgischen Grenze im Süd-Osten. Seit dem 1. Januar 2004 ist die Rechtsverordnung des Landes in Kraft die die für den Park legt. Das Gebiet ist 11.000 ha groß und beinhaltet den Rurstausee und die angrenzende Urfttalsperre sowie die Vogelsang. Der Bereich des derzeit noch militärisch Camp Vogelsang wird erst 2006 Teil des Nationalparks.

Einer der Gründe das Gebiet zum zu erklären lag neben ca. 80 geschützten und 150 Tierarten der Roten Liste in dem Atlantischen Buchenwald der bis heute in Teilen in Nordeifel erhalten geblieben ist und ursprünglich die Eifel bedeckte.

Weblinks


Nationalparks in Deutschland :
Bayerischer Wald | Berchtesgaden | Eifel | Elbtalaue | Hainich | Hamburgisches Wattenmeer | Harz | Hochharz | Jasmund | Kellerwald | Müritz | Niedersächsisches Wattenmeer | Unteres Odertal | Sächsische Schweiz | Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer | Vorpommersche Boddenlandschaft




Bücher zum Thema Nationalpark Eifel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nationalpark_Eifel.html">Nationalpark Eifel </a>