Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Nationalpark Unteres Odertal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Nationalpark Unteres Odertal ist einer der 13 Nationalparks in Deutschland. Er liegt im Nordosten Brandenburgs im Landkreis Uckermark . Die grenzüberschreitende Schutzzone umfasst insgesamt eine von 1.172 km² und erstreckt sich sowohl deutscher als auch auf polnischer Seite entlang Oder .

Hier befindet sich die einzige intakte Polder-Landschaft Deutschlands. Nach niederländischem Vorbild wurde das großflächig eingedeicht. Im Winter und im Frühjahr die Polderwiesen geflutet. Der Fluss hat so Raum die Gefahr von Hochwassern nimmt ab.

Die großflächige Fluss-Auenlandschaft ist Lebensraum für seltene oder geschützte Tiere und Pflanzen. Auf überschwemmten Wiesen rasten große Schwärme von Zugvögeln. den Hängen oberhalb der Oderwiesen findet man sehr ursprüngliche Laubwälder oder Trockenrasen.

Ausgangspunkt für z. T. geführte Fuß- Radwanderungen ist die Stadt Schwedt oder das Nationalparkzentrum in Criewen. Auf der Deiche führt ein Teilstück des inzwischen km langen Oder-Neiße-Radwegs entlang.

Weblinks


Nationalparks in Deutschland :
Bayerischer Wald | Berchtesgaden | Eifel | Elbtalaue | Hainich | Hamburgisches Wattenmeer | Harz | Hochharz | Jasmund | Kellerwald | Müritz | Niedersächsisches Wattenmeer | Unteres Odertal | Sächsische Schweiz | Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer | Vorpommersche Boddenlandschaft




Bücher zum Thema Nationalpark Unteres Odertal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nationalpark_Unteres_Odertal.html">Nationalpark Unteres Odertal </a>