Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Natriumfluorid


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Natriumfluorid ist ein Natrium salz der Flusssäure .

Strukturformel
Allgemeines
Name Natriumfluorid
Summenformel NaF
Andere Namen xx - REDIRECTS VERWENDEN
Kurzbeschreibung weiße Kristalle oder farblose Einkristalle
CAS-Nummer 7681-49-4
Sicherheitshinweise

Sehr Giftig
R- und S-Sätze R25-32-35/36
S22-36-34
Handhabung Schutzmaßnahmen: Handschuhe
Lagerung Temperaturbereich Belüftet trocken o.ä.
MAK 2 5 mg/m 3
LD 50 (Ratte) x mg/kg
LD 50 (Kaninchen) x mg/kg
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand fest
Farbe weiß als Einkristall farblos
Dichte 2 79 g/cm³
Molmasse 42 g/ mol
Schmelzpunkt 995 °C
Siedepunkt 1700 °C
Dampfdruck   87 Torr bei 1426°C
531 Torr bei 1655°C
756 Torr bei 1761°C
Weitere Eigenschaften
Löslichkeit 4 g/l Wasser bei 20°C)
Gut löslich in Lösungsmittel
Schlecht löslich in x
Unlöslich in Alkohol
Kristall
Kristallstruktur Natriumchloridgitter
Thermodynamik
Δ f H 0 g in kJ / mol
Δ f H 0 l in kJ / mol
Δ f H 0 s in kJ / mol
S 0 g 1 bar in J/mol·K
S 0 l 1 bar in J/mol·K
S 0 s in J/mol·K
Analytik
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)
SI -Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das farblose kristalline Natriumfluorid löst sich mäßig in Wasser Erwärmen steigert die Löslichkeit Wegen Hydrolyse reagiert Natriumflurorid leicht alkalisch. Natriumfluorid insektizid und ist giftig.

Geschichte

Vorkommen und Gewinnung

Eigenschaften und Verhalten

Das farblose Natriumfluorid kristallisiert in einem und lässt sich zu Einkristallen "züchten". Es ist durchlässig für Infrarot- UV-Licht.
In Wasser ist es bei allen Temperaturen mäßig löslich in Alkohol unlöslich. In konz. setzt es sich zu Natriumsulfat und Fluorwasserstoff (siehe Reaktionsverhalten ).
Natriumfluorid bildet mit Natriumchlorid Natriumcarbonat und Calciumfluorid Schmelzen mit einem Eutektikum mit Natriumsulfat Schmelzen mit 2 Eutektika. Festes und Natriumfluorid leiten elektrischen Strom wobei der Widerstand steigender Temperatur abnimmt.

Reaktionsverhalten

  1. Natriumfluorid und Schwefelsäure reagieren zu Natriumsulfat und
    2 NaF + H 2 SO 4 &rarr Na 2 SO 4 + 2 HF

Herstellung

  1. Neutralisation von konz. Flusssäure mit Natronlauge
    HF + NaOH → NaF +
    Überschüssiger Fluorwasserstoff führt zur Bildung von Natriumhydrogenfluorid :
    NaF + HF → NaHF 2
  2. Umsetzung von Flusssäure mit Natriumcarbonat :
    2 HF + Na 2 → 2 NaF + H 2 O + CO 2
  3. Ausgehend vom Natriumsalz der Hexafluorokieselsäure kann Natriumfluorid thermische Zersetzung gewonnen werden.

Verwendung

Natriumfluorid wird als Holzschutzmittel und zum von Klebstoffen verwendet. In der elektrolytischen Gewinnung Aluminium dient es als Flußmittel in der als Schlackenzusatz für Metallschmelzen.
Weitere Anwendungen:
  • Trübungs- und Flußmittel in der Glasherstellung
  • Zur Reinigung anderer Fluoride durch Bindung überschüssigem Fluorwasserstoff
  • Fluorierungsmittel in der Organischen Chemie.
  • Einkristalle dienen in der Instrumentellen Analytik Filter Linsen und Prismen
  • In der Photometrie als Maskierungsmittel für
  • Fluordierung von Trinkwaser Zahncreme usw. Fluortabletten
  • Reinigung von Uranhexafluorid bei der Wiederaufbereitung
  • Nachweis für Silicat? (Vorversion: für die in der Chemie verwendet wird.)

Vorsichtsmaßnahmen

Natriumfluorid ist giftig. Das Einatmen von ist zu vermeiden. Beim Hantieren mit Gegenständen Natriumfluorid sind Handschuhe zu tragen.

Zusatzinformationen

Weblinks

Verweise zu anderen Themen



Bücher zum Thema Natriumfluorid

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Natriumfluorid.html">Natriumfluorid </a>