Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Neue Frankfurter Schule


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Neue Frankfurter Schule (abgekürzt: NFS) ist eine Gruppe von und Schriftstellern die aus der Redaktion der Pardon hervorging. Publikationsorgan wurde das Satiremagazin Titanic .

Der Name lehnt sich an die Frankfurter Schule von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno an ist aber nur halb scherzhaft da es der NFS sehr wohl auch Gesellschaftskritik ging. Nach einigen ist es die Autorengruppe seit der Weimarer Republik.

Einige der Mitglieder prägten sich durch Sinnsprüche dem öffentlichen Bewusstsein ein. Als Beispiel hier F.W. Bernsteins tiefe Feststellung Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher welche gelten.

Schließlich trugen einige Mitglieder der NFS F.W. Bernstein und Robert Gernhardt) als Texter Erfolg des Komikers Otto Waalkes bei.

Wichtigste Mitglieder


Literatur

  • Oliver Maria Schmitt: Die schärfsten Kritiker der Elche. Die Neue Schule in Wort und Strich und Bild Berlin 2001



Bücher zum Thema Neue Frankfurter Schule

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neue_Frankfurter_Schule.html">Neue Frankfurter Schule </a>