Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Neugrad


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Neugrad ( Gon ) ist in der Geometrie der vierhundertste Teil des Vollwinkels oder ist also ein Winkelmaß . Gon wird durch ein hochgestelltes kleines abgekürzt ¹) also entsprechen 400 gon einem

Das Neugrad findet insbesondere Verwendung im ( Geodäsie ). Es wurde vor über 100 Jahren zwei Gründen eingeführt:

  • Es hat eine dezimale Unterteilung (z.B. 17°18'19" 19.2281 gon) und die Untereinheit Milligon mgon (0.001 gon = 3.24"); früher auch Neuminuten c (Hundertstel) und Neusekunden cc .
  • Es erlaubt eine gegenüber der 360°-Teilung leichtere von Richtungen in den 4 Quadranten (die Winkel beginnen mit jeweils einer Hunderter-Stelle):
 0° = 0 gon 90° = gon 180° = 200 gon 270° = gon 360° = 400 gon  

Siehe auch Gradmaß und Bogenmaß .

¹) In Frankreich wird das Gon auch als grad bezeichnet (hochgestelltes gr) in England als grade . Der seit längerem genormte Name Gon soll diese Verwirrung beseitigen.



Bücher zum Thema Neugrad

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neugrad.html">Neugrad </a>