Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Paganismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Paganismus (von mlat.: paganus heidnisch; lat.: pagus Ort) wird der Glauben an heidnische Naturreligionen oder die Natur als solche bezeichnet. galt die Bezeichnung somit all denjenigen die den örtlichen Göttern beteten. Im weiteren Sinn darunter alle Ausprägungen des Heidentums verstanden.

Neopaganismus (Neuheidentum) meint die Wiederbelebung der Religionen in der heutigen Zeit.

Der Glaube an die unterschiedlichsten Naturreligionen gegenwärtig zu den schnellwachsenden spirituellen Bewegungen des gehören. Paganen bezeichnen sich als Menschen die alten vorchristlichen Gottheiten ihrer Vorfahren und Länder Viele Paganen bezeichnen sich als Hexen Druiden Schamanen oder Magier .

Der Paganismus will sich dabei von Schwarzer Magie und Tieropfern distanzieren und lehnt zentrale ab.

Weblinks



Bücher zum Thema Paganismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neuheidentum.html">Paganismus </a>