Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Neumünster


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Schleswig-Holstein
Landkreis : Kreisfreie Stadt
Fläche : 71 57 km²
Einwohner : 79.840 (31.3.2001)
Bevölkerungsdichte : 1.115 Einwohner je km²
Höhe : 22 m ü. NN
Postleitzahlen : 24534 24536 24537 24539
Vorwahl : 04321
Geografische Lage : 54°04´04´´ n. Br.
09°59´10´´ ö. L.
Kfz-Kennzeichen : NMS
Gliederung des Stadtgebiets: 9 Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Großflecken 59
D-24534 Neumünster
Website: www.neumuenster.de
E-Mail-Adresse: stadt@neumuenster.de
Politik
Bürgermeister : Hartmut Unterlehberg ( SPD )

Ortseingang von Neumünster

Neumünster ist eine kreisfreie Stadt im Herzen Schleswig-Holstein am historischen Ochsenweg .

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Neumünster liegt inmitten einer weiten Sanderebene holsteinischen Geestrückens. Es grenzt an die Kreise Kreis Plön Kreis Rendsburg-Eckernförde und Kreis Segeberg .

Wirtschaft

Verkehr

Als einzige der vier kreisfreien Städte des Landes hat sie keinen Zugang Meer liegt dafür sowohl an der Bundesautobahn 7 als auch der Bahnstrecken von Hamburg nach Kiel und Flensburg welche von hier abzweigen und damit den Hauptverkehrsadern nach Skandinavien .

Städtepartnerschaften

Partnerstädte Neumünsters sind:

Eine Patenschaft wurde 1954 mit dem Kreis und der Stadt Gizycko ( Polen ) eingegangen.

Stadtgliederung

Neumünster ist in folgende Stadtteile eingeteilt:

  • Böcklersiedlung-Bugenhagen (7.236 Einwohner)
  • Brachenfeld-Ruthenberg (12.196)
  • Einfeld (7.234)
  • Faldera (9.654)
  • Gadeland (5.524)
  • Gartenstadt (6.352)
  • Stadtmitte (19.849)
  • Tungendorf (10.774)
  • Wittorf (6.903)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sonstiges

Die Stadt erlangte überregionale Bekanntheit da der Club 88 das wichtigste Zentrum der neonazistischen freien Kameradschaften liegt. Diesem wurde jedoch inzwischen die entzogen.

Weblinks



Kreise und Kreisfreie Städte in Schleswig-Holstein :
Dithmarschen | Flensburg | Herzogtum Lauenburg | Kiel | Lübeck | Neumünster | Nordfriesland | Ostholstein | Pinneberg | Plön | Rendsburg-Eckernförde | Schleswig-Flensburg | Segeberg | Steinburg | Stormarn




Bücher zum Thema Neumünster

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neum%FCnster.html">Neumünster </a>