Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Nis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Niš (serbisch: Ниш deutsch auch Nisch geschrieben) ist die zweitgrößte Stadt in Serbien . Sie hat ca. 175.000 Einwohner (2004).

Gelegen ist die Stadt ca. 250 südwestlich von Belgrad am Fluss Nišava. In Niš gabeln die Hauptverbindungswege von Mitteleuropa in die Türkei und nach Griechenland .

Geschichte

Bereits unter den Römern war sie bekannt als Naissus . Hier wurde auch 288 der spätere Kaiser Konstantin I. geboren. Zeugnisse dieser Zeit finden sich den Ausgrabungen östlich der Stadt.

Vom 14. bis zum 19. Jahrhundert sie unter osmanischer Herrschaft. Aus dieser Zeit stammen auch als Mahnmal erhaltene Schädelturm (Čele Kula) sowie Festung.

Weblink

  • www.nis.org.yu Offizielle Webpräsenz der Stadt auf Englisch Serbisch



Bücher zum Thema Nis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nis.html">Nis </a>