Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Norne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Nornen (vom altnordischen nornir ) sind in der nordischen Mythologie die Schicksalsgöttinnen. Sie entstammen dem Riesengeschlecht.

Sie wohnen an der Wurzel der Yggdrasil an einem Brunnen aus dem sie heiligen Weltenbaum begießen und der nach der Norne Urdarbrunnen heißt. Sie haben nach einem der Götter vor Urzeiten die Schicksalstafeln übernommen seither lenken sie die Geschicke der Menschen Götter indem sie die Fäden des Schicksals spinnen und weben. Sie teilen allen Schicksal und Lebensspanne zu und sind die des Fenriswolfes der das Ende der Götter und Ragnarök einleitet.

Oft werden die Nornen mit den Walküren verwechselt die wie sie zu den gehören. Manchmal werden sie auch mit den fylgjur sowie den weisen Frauen volur und spåkonur vermischt.

Die Dreiheit von Göttinnen des Schicksals ebenfalls in der römischen ( Parzen ) in der griechischen ( Moiren ) und der slawischen Mythologie ( Zorya ) bekannt.

siehe auch: Liste von Göttinnen

Weblinks



Bücher zum Thema Norne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nornen.html">Norne </a>