Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Nosferatu - Phantom der Nacht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Werner Herzogs Film Nosferatu - Phantom der Nacht ist eine Hommage an Friederich Wilhelm Murnaus Nosferatu eine Symphonie des Grauens .

Herzog kannte das Original welches von bis 1988 als vernichtet/verschollen/verboten galt und drehte 1979 ein Remake . Auch wenn er die Namen des Romans verwendet zitiert er die Charaktere Murnaus eins zu eins. Ausstattung und Kameraeinstellung sind vielen Szenen mit der Murnaus identisch. Das stellt er stark in den Vordergrund. Auch Aufzeigen der gegenwärtigen Wissenschaft übernimmt er. Während mikroskopische Aufnahmen zeigt präsentiert Herzog Zeitlupenaufnahmen eines

Herzog löst sich erst am Ende Filmes von Murnau und Stoker indem er seinem Film ein eigenes Ende gibt. Lucy Harker besiegt den Vampir wie es bei Murnau der Fall war der "Virus" Vampirismus überlebt im gebissenen Jonathan Harker der neuen Nosferatu wird.

Bei keinem anderen ist der Vampir so übermächtig wie bei Herzog. Sein allein reicht zur Infektion und damit zur der Seuche der Pest die Herzog noch eindrucksvoller mit Ratten als dies Murnau möglich war.



Bücher zum Thema Nosferatu - Phantom der Nacht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nosferatu_-_Phantom_der_Nacht.html">Nosferatu - Phantom der Nacht </a>