Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Numismatik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Numismatik (von lateinisch numisma Münze) auch Münzkunde genannt ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Geld und seiner Geschichte. Gelegentlich wird auch Sammeln von Münzen als Hobby Numismatik genannt.

Wichtigstes Objekt der Numismatik ist die Münze . Aber auch andere Geldformen wie Papiergeld Zahlungsmittel und münzverwandte Objekte wie Medaillen oder Jetons werden von der Numismatik untersucht.

Die Numismatik wird an Universitäten normalerweise historische Hilfswissenschaft betrieben. Bei Epochen aus welchen schriftliche Quellen existieren haben Münzen einen hohen als Quelle zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte und Chronologie der Herrscher.

Für die Archäologie sind bei Ausgrabungen mit anderen Objekten gefundene Münzen wichtige Datierungshilfen die zeitliche Einordnung des Gesamtfundes (s. " Kalkriese "). Dazu siehe auch: "Schlußmünze" und " Leitfossilien ".

Weblinks

  • Münzlexikon online - Lexikon mit über 4000 numismatischen
  • Studium der Numismatik - Homepage des Institus für Numismatik Geldgeschichte an der Universität Wien.



Bücher zum Thema Numismatik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Numismatik.html">Numismatik </a>