Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Oberbergischer Kreis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Köln
Landrat : Hans-Leo Kausemann
Verwaltungssitz: Gummersbach
Fläche: 918 17 km²
Einwohner: 289.641 (30.06.2002)
Bevölkerungsdichte : 316 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : GM
Website: www.oberbergischer-kreis.de
Karte

Der Oberbergische Kreis ist ein Kreis im Süden von Nordrhein-Westfalen . Er grenzt im Westen an den Rheinisch-Bergischen Kreis im Norden an die kreisfreie Stadt Remscheid und an den Ennepe-Ruhr-Kreis im Osten an den Märkischen Kreis und an den Kreis Olpe im Süden an den Landkreis Altenkirchen und im Südwesten an den Rhein-Sieg-Kreis .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

...

Wirtschaft

...

Sehenswürdigkeiten

Verkehr

Im südlichen Teil des Oberbergischen Kreises die Autobahn A4 mit Anschlussstellen in Engelskirchen Bielstein Wiehl/Gummersbach und Reichshof-Eckenhagen das Kreisgebiet von Westen nach

Das Regionalbahnnetz der Deutschen Bahn unterhält Haltestellen für die sogenannte "Citybahn" anderem in Engelskirchen Ründeroth Dieringhausen Gummersbach und

In Wipperfürth gibt es einen kleinen Flugplatz für Sportflieger.

Geschichte

Der Oberbergische Kreis entstand 1932 aus Vereinigung der bis dahin selbständigen Kreise Gummersbach und Waldbröl (ohne das Amt Dattenfeld) mit dem der Kreisverwaltung in Gummersbach.

Wappen

(hier Bild des Wappens einfügen) ...

Städte und Gemeinden

Städte (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Bergneustadt (20.808)
  2. Gummersbach Mittlere kreisangehörige Stadt (54.212 Stand 31.12.2003)
  3. Hückeswagen (16.572 Stand Februar 2004)
  4. Radevormwald Mittlere kreisangehörige Stadt (24.569)
  5. Waldbröl (19.220)
  6. Wiehl Mittlere kreisangehörige Stadt (26.519)
  7. Wipperfürth Mittlere kreisangehörige Stadt (23.238)

Gemeinden (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Engelskirchen (20.827)
  2. Lindlar (22.591)
  3. Marienheide (13.504)
  4. Morsbach (11.589)
  5. Nümbrecht (17.081)
  6. Reichshof (19.897)

Literatur

  • Mieke Brinkmann / Heinrich Müller-Miny Der Oberbergische Kreis Bonn 1965
  • Klaus Goebel (Hg.) Oberbergische Geschichte Bd. 1-3 Wiehl 1998-2001
  • Richard Jilka (Bearb.) Bibliographie zur Oberbergischen Geschichte 2. Aufl. Gummersbach 1992
  • Oberbergische Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins (Hg.) Beiträge zur Oberbergischen Geschichte Bd. 1ff. Gummersbach 1986ff.
  • Herbert Nicke Das Oberbergische Land. Ein Landschaftsportrait Wiehl 1995
  • Klaus Pampus Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte Gummersbach 1998
  • H.W. Brandenburger Ley-Land. Dr. Ley und der Nationalsozialismus im Köln 1988
  • Harry Böseke Das Oberbergische Land. Geschichte - Kultur -Freizeit Avlos regional: Sankt Augustin 1995 ISBN 3-929634-14-7
  • Robert Heyn (Hrsg.) Oberbergische Heimat. Ein Heimatbuch für Schule und Gummersbach 1950

Weblinks

Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Köln
Aachen | Kreis Aachen | Bonn | Kreis Düren | Kreis Euskirchen | Kreis Heinsberg | Köln | Leverkusen | Oberbergischer Kreis | Rheinisch-Bergischer Kreis | Rhein-Erft-Kreis | Rhein-Sieg-Kreis

Siehe auch: Nordrhein-Westfalen#Verwaltungsgliederung
(Alle Regierungsbezirke Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens)



Bücher zum Thema Oberbergischer Kreis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oberbergischer_Kreis.html">Oberbergischer Kreis </a>