Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Oberhof (Thüringen)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Thüringen
Landkreis : Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Fläche : 23 km²
Einwohner : ca. 1.800 (2003)
Bevölkerungsdichte : 78 Einwohner je km²
Höhe : 810 bis 836 m ü. NN
Postleitzahl : 98559
Vorwahl : 036842
Geografische Lage : 50° 43' n. Br.
10° 44' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : SM
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 16 0 66 047
Adresse der Stadtverwaltung: Zellaer Straße 10
98559 Oberhof
Website: www.oberhof.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@oberhof.de
Politik
Bürgermeister : Dr. Hartmut Göbel ( CDU )

Oberhof ist eine Stadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen . Sie liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 m ü. NN in der Nähe des Rennsteigs . Oberhof ist bekannt als das Wintersportzentrum Thüringens.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Oberhof wurde 1470 erstmals urkundlich erwähnt. 1861 kommen die ersten Feriengäste in den Mit der Fertigstellung des Brandleitetunnels der Bahnstrecke Erfurt - Ritschenhausen erhält Oberhof 1884 Bahnanschluss. Der Bahnhof liegt etwa 4 von der Stadt entfernt auf 635 m über NN.

Im Jahr 1906 werden die erste Bobbahn und die Sprungschanze eingeweiht. im Jahr 1931 werden im Ort erstmals Weltmeisterschaften ausgetragen zwar im Zweierbob und in der Nordischen Kombination . 1964 wird der Bau der Großschanze am Rennsteig für das Skispringen abgeschlossen. Im Jahr 1971 wird die Rennschlittenbahn fertiggestellt auf der 1973 erstmals die Rodel -Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Am 7. Oktober 1985 wird Oberhof das Stadtrecht verliehen.

Das jüngste sportliche Großereignis in Oberhof die Austragung der Biathlon -WM im Februar 2004 .

Freizeit- und Sportanlagen

Zu den Besonderheiten Oberhofs gehört die vieler Wintersportanlagen auf engstem Raum so zum die Sprungschanzen das Biathlonstadion sowie die Rennschlittenbahn. Diese kann im wenn gerade keine Wettkämpfe auf ihr stattfinden jedermann für Ice-Rafting oder zum Bobfahren genutzt Von Mai bis September gibt es auch für Sommerbobfahrten. Für Abfahrtsläufer wurde 1998 ein 800 m langer Hang für Abfahrtsläufer und Snowboarder einschließlich Sessellift Beschneiungsanlage und Flutlichtbetrieb geschaffen. Stadt eignet sich im Winter auch besonders Skilangläufer auf vielen Kilometern gespurter Loipen während Sommer die Gegend gut geeignet für Wanderungen Auch der Rennsteig- Radfernweg führt durch die Stadt.

Die Rennsteig- Thermen bieten mit Freizeitbad und Saunalandschaft ganzjährigen Neben den Rensteigthermen gibt es den Hochseilgarten Woodjump in dem man in 10 bis m Höhe 20 Hochseilstationen erklettern kann.

Städtepartnerschaften

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Der Rennsteiggarten

Am Südostrand der Stadt in der des 868 m hohen Pfannteichskopfs bietet der Rennsteiggarten als Botanischer Garten Garten für Gebirgsflora auf 7 ha einen Überblick über ca. 4000 verschiedene aus vielen Gebirgsregionen der Erde.



Bücher zum Thema Oberhof (Thüringen)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oberhof_%28Th%FCringen%29.html">Oberhof (Thüringen) </a>