Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Obersaxen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Obersaxen ist eine Gemeinde im Kanton Graubünden ( Schweiz )

Die Gemeinde eine deutsche Sprachinsel im rätoromanischen Sprachgebiet liegt auf der rechten Talseite des jungen Rheins in der mittleren Surselva . Die Terrasse erstreckt sich über eine Länge von ca. 14 km. Die Fläche der Gemeinde beträgt 62 km2. Der besiedelte Teil der Gemeinde liegt zwischen 1000 m (Axenstein) und 1430 m ü.M. (Miraniga). Die Hofansiedlungen sind typisch für eine Walsergemeinde . In den weit verstreuten 28 Höfen ca 800 Einwohner dies in einer noch intakten Umwelt . Alle Höfe zusammen bilden die politische Gemeinde Obersaxen.

Aus der früheren Landwirtschaftsgemeinde ist eine Tourismusgemeinde gewachsen. Verschiedene Hotels und Pensionen ca. 1400 Ferienwohnungen und verschiedene Ferienlager stehen den Feriengästen zur Verfügung. Durch Transportanlagen ist das Ski - und Wandergebiet gut erschlossen. Die Landwirtschaft spielt in der Gemeinde aber auch heute noch eine grosse

Quelle: gemeinde-obersaxen.ch

Weblinks:



Bücher zum Thema Obersaxen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Obersaxen.html">Obersaxen </a>