Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Odilia


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die heilige Odilia (auch: Ottilie) wurde um 660 im Elsass geboren. Da sie von Geburt an war wollt ihr Vater sie töten lasen; Mutter rettete sie indem sie das Kind ein Kloster gab. Durch die Taufe wurde Odilia sehend. Sie kehrte zu Eltern zurück musste aber wieder vor ihrem fliehen und sich in einer Höhle verbergen. versöhnte sie sich mit ihrem Vater der ein Besitztum auf der Hohenburg dem späteren Odilienberg im Elsass zur Verfügung stellte wo 690 ein Kloster gründete. Im ebenfalls von gegründeten Kloster Niedermünster am Fuß des Odilienberges sie um 720 . Ihr Grab befindet sich auf dem Der Odilienberg ist der wichtigste Wallfahrtsort des Elsass; die dortige Quelle gilt hilfreich bei Augenleiden.

Der Gedenktag der heiligen Odilia ist 13. Dezember .

Odilia ist die Patronin des Elsass der Blinden sowie der Erzabtei St. Ottilien und der Benediktinerkongregation von St. Ottilien .



Bücher zum Thema Odilia

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Odilia.html">Odilia </a>