Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Ohrekreis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Sachsen-Anhalt
Verwaltungssitz: Haldensleben
Fläche: 1.493 61 km²
Einwohner: 117.136 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 78 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : OK
Website: http://ohrekreis.de
Karte

Der Ohrekreis ist ein Landkreis im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Nachbarkreise im Norden der Altmarkkreis Salzwedel und der Landkreis Stendal im Osten der Landkreis Jerichower Land im Süden die kreisfreie Stadt Magdeburg und der Bördekreis und im Westen der niedersächsische Landkreis Helmstedt sowie im Nordwesten der Landkreis Gifhorn .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Ohrekreis liegt in der Magdeburger Börde und der Colbitz-Letzlinger Heide . Er ist benannt nach dem Fluss Ohre der parallel zum Mittellandkanal durch das Kreisgebiet fließt. Im Westen durch der Fluss Aller durch den Landkreis.

Wirtschaft

Rund um Magdeburg und Haldensleben sind Gewerbeparks entstanden insbesondere in der Nähe der A2. Die Region besitzt eine moderne Infrastruktur sind Modernisierungsarbeiten im Gang) was ein weiteres des Dienstleistungssektors erwarten lässt.

Verkehr

Durch den Ohrekreis verlaufen sowohl Autobahn- auch Eisenbahnverbindungen welche die Landeshauptstadt Magdeburg berühren. Ferner verläuft durch das Kreisgebiet Mittellandkanal . Der Großraum Magdeburg ist durch die S-Bahn Magdeburg an die Landeshauptstadt angebunden.

Geschichte

Wappen

(hier Bild des Wappens einfügen)

Städte und Gemeinden

Städte
¹ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft
  1. Haldensleben
  2. Oebisfelde ¹
  3. Wolmirstedt
Verwaltungsgemeinschaften mit ihren Mitgliedsgemeinden
  1. Verwaltungsgemeinschaft Beverspring
    1. Alleringersleben
    2. Altenhausen
    3. Bartensleben
    4. Bregenstedt
    5. Eimersleben
    6. Emden (Sachsen-Anhalt)
    7. Erxleben (Ohrekreis)
    8. Hakenstedt
    9. Ivenrode
    10. Morsleben
    11. Ostingersleben
    12. Uhrsleben
  2. Verwaltungsgemeinschaft Calvörde
    1. Berenbrock
    2. Calvörde Flecken
    3. Dorst
    4. Grauingen
    5. Klüden
    6. Mannhausen
    7. Velsdorf
    8. Wegenstedt
    9. Wieglitz
    10. Zobbenitz
  3. Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Ohre
    1. Farsleben
    2. Glindenberg
    3. Heinrichsberg
    4. Loitsche
    5. Zielitz
  4. Verwaltungsgemeinschaft Flechtinger Höhenzug
    1. Behnsdorf
    2. Belsdorf
    3. Böddensell
    4. Bülstringen
    5. Flechtingen
    6. Süplingen
  5. Verwaltungsgemeinschaft Hohe Börde
    1. Eichenbarleben
    2. Groß Santersleben
    3. Hermsdorf
    4. Hohenwarsleben
    5. Irxleben
    6. Niederndodeleben
    7. Ochtmersleben
    8. Wellen
  6. Verwaltungsgemeinschaft Mittelland
    1. Barleben
    2. Ebendorf
    3. Meitzendorf
  7. Verwaltungsgemeinschaft Niedere Börde
    1. Dahlenwarsleben
    2. Groß Ammensleben
    3. Gutenswegen
    4. Jersleben
    5. Klein Ammensleben
    6. Meseberg
    7. Samswegen
    8. Vahldorf
  8. Verwaltungsgemeinschaft Nördliche Börde
    1. Ackendorf
    2. Bebertal
    3. Bornstedt
    4. Nordgermersleben
    5. Rottmersleben
    6. Schackensleben
  9. Verwaltungsgemeinschaft Oebisfelde
    1. Bösdorf
    2. Eickendorf
    3. Etingen
    4. Kathendorf
    5. Oebisfelde Stadt
    6. Rätzlingen
  10. Verwaltungsgemeinschaft Südheide
    1. Born
    2. Colbitz
    3. Cröchern
    4. Dolle
    5. Hillersleben
    6. Neuenhofe
  11. Verwaltungsgemeinschaft Südliche Altmark/Elbe
    1. Angern
    2. Bertingen
    3. Burgstall
    4. Mahlwinkel
    5. Rogätz
    6. Sandbeiendorf
    7. Wenddorf
  12. Verwaltungsgemeinschaft Weferlingen
    1. Beendorf
    2. Döhren
    3. Eschenrode
    4. Everingen
    5. Hödingen
    6. Hörsingen
    7. Schwanefeld
    8. Seggerde
    9. Siestedt
    10. Walbeck (Sachsen-Anhalt)
    11. Weferlingen Flecken
Keine Verwaltungsgemeinschaftsfreie Gemeinden vorhanden.

Sonstiges

Weblinks


Landkreise und Kreisfreie Städte in Sachsen-Anhalt :
Altmarkkreis Salzwedel | Anhalt-Zerbst | Aschersleben-Staßfurt | Bernburg | Bitterfeld | Bördekreis | Burgenlandkreis | Dessau (Stadt) | Halberstadt | Halle (Stadt) | Jerichower Land | Köthen | Magdeburg (Stadt) | Mansfelder Land | Merseburg-Querfurt | Ohrekreis | Quedlinburg | Saalkreis | Sangerhausen | Schönebeck | Stendal | Weißenfels | Wernigerode | Wittenberg




Bücher zum Thema Ohrekreis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ohrekreis.html">Ohrekreis </a>