Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Olaf Römer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Olaf Römer (* 25. September 1644 in Århus ; † 19. September 1710 in Kopenhagen ) auch Ole oder Olaus mit Vor- Roemer bzw. Rømer mit Nachnamen war ein Astronom. Bekannt wurde er durch die erstmalige der Lichtgeschwindigkeit .

Römer studierte Astronomie in Kopenhagen und ab 1671 an der Pariser Sternwarte . Im Jahr 1681 wurde er königlicher Astronom und Professor an der Universität Kopenhagen. Dort entwickelte er um 1700 genaues Messinstrument für Sternörter den Meridiankreis . 1705 wurde er Bürgermeister seiner Geburtsstadt.

Auf die Vermutung dass die Lichtgeschwindigkeit c nicht unendlich groß ist kam durch Unregelmäßigkeiten bei den vier Jupitermonden die Galilei 1610 entdeckt hatte. Wenn sich die Erde auf ihrer Jahresbahn um die Sonne dem Jupiter näherte traten die Verfinsterungen der Monde bis 1400 Sekunden früher ein als wenn sich entfernte. Römer berechnete daraus die Lichtgeschwindigkeit 214.000 km/s. (Der moderne Wert ist heute Definition auf 299.492 5 km/s festgelegt.)

..



Bücher zum Thema Olaf Römer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ole_R%F6mer.html">Olaf Römer </a>