Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Olivenbaum



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Olivenbaum

Systematik
Ordnung : Ligustrales
Familie : Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Unterfamilie : Magnoliophyta
Tribus : Magnoliopsida
Gattung : Olea
Art: Olivenbaum ( Olea europaea )

Der Olivenbaum ( Olea europaea ) ist ein mittelgroßer Baum der zur der Ölbaumgewächse gehört. Er wird auch echter Ölbaum genannt. Er wird schon seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. als Nutzpflanze kultiviert und kommt ursprünglich aus dem Vorderasien . Der Olivenbaum ist eine immergrüne Pflanze weißen oder gelben Blüten sind abhängig vom Verbreitungsgebiet von Ende bis Anfang Juni zu sehen. Die Frucht des Olivenbaums die Olive . Die unreifen Oliven sind grün und reifen schwarz oder violett/braun. Aus den Oliven in der Hauptsache Olivenöl gepresst weshalb der Olivenbaum zu den Ölpflanzen gehört.

Kulturgeschichte des Olivenbaumes

Die Geschichte des Ölbaums reicht bis die Antike zurück. In welcher Periode des Fortschritts die Wildform zur fruchtbaren Gartenolive kultiviert ist schwer zu sagen. Der häufige Hinweis der Bibel auf den Baum und seine auf seinen Überfluss im Land von Canaan den wichtigen Platz den er in der von Syrien hat lässt vermuten dass dort der des kultivierten Olivenbaumes liegt. Die Ölfrucht war Juden im Gelobten Land verheißen bildete einen Teil des Reichtums im Land und war dem Feigenbaum und Weinstock das Bild des Wohlstandes und bürgerlichen Die eingewanderten Israeliten fanden den Olivenbaum schon Die Könige David und Salomo beförderten seinen Anbau. Man benutzte das zu Speisen bei Opfergaben als Brennöl und Salben des Haars und des ganzen Körpers . Zu Homers Zeiten benutzte man in Griechenland das Holz des wilden Ölbaums wegen großen Festigkeit zu Axtstielen . Das Öl diente zum Salben des war aber den Reichen und Edlen als vorbehalten wie es in der Ilias beschrieben wird. In der Akademie (Platon) standen die der Athene geweihten unantastbaren sie stammten der Sage nach von der auf der Burg die von der Göttin selbst geschaffen später nach der Verbrennung durch die Perser von selbst aus Wurzel wieder aufgesproßt sein sollte.

Im 6. Jahrhundert kam der Olivenbaum nach Italien. Wie schon in Griechenland war Kranz von Ölzweigen die höchste Auszeichnung des das Vaterland hochverdienten Bürgers sowie der höchste Siegespreis den Olympischen Spielen. Der Ölzweig war das Symbol des Friedens und Besiegte die um Frieden zu kamen trugen Ölzweige in den Händen. Auch alten Christentum ist die Taube mit dem Ölzweig Symbol des Friedens.

Zitate

"Die Ölbäume sind sehr charakteristisch und ich mir große Mühe das einzufangen. Es ist das mal ins Blaue mal ins Grüne bronzefarben und beinah weiß auf gelbem rosa oder orange Boden der bis zum stumpfroten geht... Eines Tages mache ich vielleicht etwas Persönliches daraus wie ich es mit den für die gelben Töne gemacht habe." Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo Brief 608




Bücher zum Thema Olivenbaum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olivenbaum.html">Olivenbaum </a>