Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Olivia Newton-John


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Olivia Newton-John (* 26. September 1948 in Cambridge ) ist eine Schauspielerin und Sängerin. Ihre stammte aus Deutschland ihr Vater aus Wales; selbst wuchs zunächst in Großbritannien dann in auf. Ihr Großvater mütterlicherseits war der deutsche Nobelpreisträger und Mitbegründer der Quantenphysik Max Born . Ihre Nichte ist die Sängerin und Tottie Goldsmith.

1984 heiratete Newton-John den Tänzer Matt den sie bei den Dreharbeiten zu dem Xanadu kennen gelernt hatte. 1986 wurde ihre Chloe Rose geboren. Seit 1996 lebt Newton-John dem Kameramann Patrick McDermott zusammen.

Ihr bisher größter Filmerfolg war das " Grease " ( 1978 gemeinsam mit John Travolta ). Ihr bislang bestverkauftes Album war "Physical" 1981 ).

1983 gründete sie die Handelskette Koala Blue für australische Produkte die zwischenzeitlich 62 umfasste und 1993 Konkurs anmelden musste. Mittlerweile Olivia Newton-John und der Designer Pat Farrar der Handelsmarke Koala Blue australische Weine Mixgetränke und Pralinen.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Filme

  • Funny Things Happen Down Under 1965
  • TOOMORROW 1970
  • Grease 1978
  • Xanadu 1980
  • Two of a Kind 1983
  • It's My Party 1996
  • Sordid Lives 1999

Musik

  • Have You Never Been Mellow 1975
  • Don’t Stop Believin’ 1976
  • Totally Hot 1978
  • Grease (Soundtrack) 1978
  • Xanadu (Soundtrack) 1980
  • Physical 1981

Weblinks



Bücher zum Thema Olivia Newton-John

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olivia_Newton-John.html">Olivia Newton-John </a>