Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Olympische Sommerspiele 1900/Leichtathletik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei den II. Olympischen Spielen 1900 in Paris wurden 23 Leichtathletikwettwerbe ausgetragen.

Der Australier Stanley Rowley hält einen Rekord in der Olympischen Geschichte. Er ist einzige Teilnehmer der Medaillen für zwei verschiedene während einer Olympiade gewonnen hat. Er startete Australien in drei Sprintdisziplinen und belegte jeweils dritten Platz. Beim 60m-Lauf hinter den Amerikanern Kraenzlein und John Walter Tewksbury beim 100m-Lauf einen weiteren Amerikaner Frank Jarvis und erneut und beim 200m-Lauf hinter Tewksbury und dem Norman Pritchard. Anschließend wurde Rowley von englischen überredet beim 5000m Mannschaftslauf teilzunehmen. Das Britische gewann die Silbermedaille vor den Franzosen. (1900 der Erstplatzierte noch eine Silbermedaille und der eine Bronzemedaille. Erst ab den Olympischen Sommerspielen in St. Louis wurde die Goldmedaille eingeführt). dem 5000m Mannschaftslauf nahmen lediglich zwei Teams diesem Wettbewerb teil. 1900 war das einzige in dem diese Disziplin durchgeführt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Männer

60 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Alvin Kraenzlein 7 0 s (OR)
2 USA John Walter Tewksbury 7 1 s
3 AUS Stanley Rowley 7 2 s
4 USA Edmund Minahan 7 2 s
- IND Norman Pritchard 3. HF
- USA William Holland 3. HF
- FRA Adolphe Klingelhoefer HF
- SWE Isaac Westergren HF
- HUN Koppán Pál HF
- HUN Schubert Ernö HF



100 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Frank Jarvis 11 0 s (OR)
2 USA John Walter Tewksbury 11 1 s
3 AUS Stanley Rowley 11 2 s
4 USA Arthur Duffey abgebr.
- IND Norman Pritchard 2.-3. Hoffnungsl.
- USA Clark Leiblee 2.-3. Hoffnungsl.
- USA Thaddeus McClain 4.-6. Hoffnungsl.
- USA Charles Burroughs 4.-6. Hoffnungsl.
- USA Frederick Moloney 4.-6. Hoffnungsl.
- USA Dixon Boradman 4. HF
- GER Kurt Dörry 4. HF
- USA Edmund Minahan 4. HF
- BOH Václav Nový 3. Quali.
- HUN Koppán Pál 3. Quali.
- ITA Umberto Colombo 3. Quali.
- DEN Johannes Gandil 3. Quali.
- HUN Schubert Ernö 3. Quali.
- USA Henry Slack 3. Quali.
- GER Julius Keyl 4. Quali.
- SWE Isaac Westergren 4. Quali.



200 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA John Walter Tewksbury 22 2 s (OR)
2 IND Norman Pritchard 22 8 s
3 AUS Stanley Rowley 22 9 s
4 USA William Holland k.A.
- FRA Adolphe Klingelhoefer 3. HF
- NOR Yngvar Bryn 3. HF
- HUN Schubert Emö 4. HF
- GER Albert Werkmüller 4. HF



400 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Maxwell Long 49 4 s (OR)
2 USA William Holland 49 6 s
3 DEN Ernst Schultz 51 5 s
4 USA Dixon Boardman Nichtstarter
4 USA Harry Lee Nichtstarter
4 USA William Moloney Nichtstarter
- USA Harvey Lord 3. HF
- FRA Charles-Robert Faidide 3. HF
- USA Henry Slack HF
- FRA Georges Clément 4. HF
- HUN Koppán Pál 4. HF
- ITA Umberto Colombo 4./5. HF
- HUN Spiedl Zoltán 4./5. HF
- USA Walter Drumheller 5. HF
- NOR Yngvar Bryn 5. HF



800 m

Platz Land Athlet Zeit
1 GBR Alfred Tysoe 2:01 2 min (OR)
2 USA John Cregan 2:03 0 min
3 USA David Hall 2:28 0 min
4 FRA Henri Deloge k.A.
5 HUN Spiedl Zoltán (Zoltan von Speidl) k.A.
6 USA John Bray k.A.
- USA Howard Hayes 3. HF
- USA Justus Scraffold 3. HF
- USA Harvey Lord 3. HF
- FRA Maurice Salomez 4. HF
- BOH Ondrej Pukl 4.-5. HF
- USA Edward Mechling 4.-5. HF
- USA Edward Bushnell 4.-6. HF
- ITA Emilio Banfi 4.-6. HF
- USA Harrison Smith 4.-6. HF
- DEN Christian Christensen 5. HF
- USA Alexander Grant 6.-7. HF
- USA Walter Drumheller 6.-7. HF



1500 m

Platz Land Athlet Zeit
1 GBR Charles Bennett 4:06 2 min (OR)
2 FRA Henri Deloge 4:06 6 min
3 USA John Bray 4:07 2 min
4 USA David Hall k.A.
5 DEN Christian Christensen k.A.
6 AUT Hermann Wraschtil k.A.
7 FRA Louis Segondi k.A.
8 GBR John Rimmer k.A.
9 BOH Ondrej Pukl k.A.



Marathon (40 260 km)

Platz Land Athlet Zeit
1 LUX Michel Johann Théato 2:59:45 h
2 FRA Émile Champion 3:04:17 h
3 SWE Ernst Fast 3:37:14 h
4 FRA Eugène Bessemar 4:00:43 h
5 USA Arthur Louis Newton 4:04:12 h
6 USA Richard Grant <4:54: h
6 CAN Ronald John McDonald <4:54: h
- FRA Georges Touquet-Daunis abgebr. (< 32 km)
- GBR Frederick Derek Randall abgebr. (< 7km)
- SWE Johan Ferdinand Nyström abgebr. (< 1km)
- GBR William Saward abgebr.
- FRA Auguste Marchais abgebr.
- GBR Ernest Ion Pool abgebr.
- ITA Emilio Banfi Nichtstarter
- USA John Francis Cregan Nichtstarter
- USA / IRL (?) J. B. Maguire Nichtstarter
- FRA Martens Nichtstarter
- GBR Taylor Nichtstarter
- BOH Jacob Walp Nichtstarter
- ITA Ettore Zilia Nichtstarter

Der Marathonlauf von Paris wurde bei 39°C abgehalten sodass lediglich Teilnehmer den Lauf beendeten. Der 22.jährige Luxemburger-Gewinner Marathons Michel Johann Théato arbeitete in Paris als Bäckereilieferant. Die Amerikaner beschuldigten den sein Wissen über die Stadt genutzt zu um Abkürzungen zu nehmen. Michel Johann Théato für den Französischen Klub St. Mande AC aber in Luxemburg geboren. Der Schwede Johan Ferdinand Nyström in fast allen Quellen als Fünfter geführt aber aufgegeben!



110 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Alvin Kraenzlein 15 4 s (OR)
2 USA John McLean 15 5 s (geschätzt)
3 USA Fred Moloney 15 6 s (geschätzt)
4 FRA Jean Lécuyer k.A.
5 IND Norman Pritchard abgebr.
- USA William Lewis 2. Hoffnungsl.
- USA William Remington 2. Hoffnungsl.
- FRA Eugène Choisel 3. Hoffnungsl.
- FRA Adolphe Klingelhoefer 3. Hoffnungsl.



200 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Alvin Kraenzlein 25 4 s (OR)
2 IND Norman Pritchard 26 6 s
3 USA John Walter Tewksbury k.A.
4 FRA Eugène Choisel k.A.
- USA Frederick Moloney 3. HF
- USA Thaddeus McClain 3. HF
- USA William Remington 4. HF
- FRA Henri Tauzin 4. HF
- GER Gustav Rau 5. HF
- USA William Lewis 5. HF
- HUN Spiedl Zoltán (Zoltan von Speidl) 6. HF



400 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 USA John Walter Tewksbury 57 6 s (OR)
2 FRA Henri Tauzin 58 3 s (geschätzt)
3 CAN George Orton 58 8 s (geschätzt)
4 USA William Lewis Nichtstarter
- CZE Karel Nedved 3. VL



2500 m Hindernis

Platz Land Athlet Zeit
1 CAN George Orton 7:34 4 m (OR)
2 GBR Sidney Robinson 7:35 8 m
3 FRA Jacques Chastanié 7:42 0 m
4 USA Arthur Newton k.A.
5 AUT Hermann Wraschtil k.A.
6 GER Franz Duhne k.A.



4000 m Hindernis

Platz Land Athlet Zeit
1 GBR John Rimmer 12:58 4 m (OR)
2 GBR Charles Bennett 12:58 6 m (geschätzt)
3 GBR Sidney Robinson 12:58 8 m (geschätzt)
4 FRA Jacques Chastanié 13:00 4 m
5 CAN George Orton k.A.
6 GER Franz Duhne k.A.
- USA Thaddeus McClain abgebr.
- USA Alexander Grant abgebr.



5000 m Mannschaft

Platz Land Athleten Summe
1 GBR & AUS Amateur Athletic Association mit
1.Charles Bennett 15:20 0 2.John Rimmer 15:25 6.Sidney Robinson - 7.Alfred Tysoe - 10.Stanley ( AUS )
26
2 FRA Racing Club de France mit
3.Henri Deloge 15:32 0 4.Gaston Ragueneau 15:32 5.Jacques Chastanié 15:32 8 8.André Castanet - Champoudry
29



Hochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 USA Irving Baxter 1 90 m (OR)
2 IRL Patrick Leahy 1 78 m
3 HUN Lajos Gönczy 1 75 m
4 NOR Carl-Albert Andersen 1 70 m
4 SWE Eric Valdemar Lemming 1 70 m
4 GER Waldemar Steffen 1 70 m
7 FRA Louis Monnier 1 60 m
8 SWE Tore Blom 1 50 m



Stabhochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 USA Irving Baxter 3 30 m
2 USA Meredith Colkett 3 25 m
3 NOR Carl-Albert Andersen 3 20 m
4 FRA Émile Gontier 3 10 m
4 SWE Eric Valdemar Lemming 3 10 m
4 HUN Jakab Kauser 3 10 m
7 SWE Karl-Gustav Staaf 2 80 m
8 SWE August Nilsson 2 60 m



Weitsprung

Platz Land Athlet Weite/Finale Weite/Quali.
1 USA Alvin Kraenzlein 7 185 m (OR) 6 93 m
2 USA Meyer Prinstein Finalsprünge nicht absolviert 7 175 m
3 IRL Patrick Leahy 6 95 m 6 71 m
4 USA William Remmington 6 825 m 6 725 m
5 FRA Albert Delannoy Finalsprünge nicht absolviert 6 755 m
6 USA John McLean - 6 655 m
7 USA Thaddeus McClain - 6 435 m
8 GER Waldemar Steffen - 6 30 m
9 HUN Ernö Schubert - 6 15 m
10 HUN Gyula Strausz - 6 01 m
11 SWE Tore Blom - 5 77 m
12 SWE Eric Valdemar Lemming - 5 50 m



Dreisprung

Platz Land Athlet Weite
1 USA Meyer Prinstein 14 47 m (OR)
2 USA James Connolly 13 97 m
3 USA Lewis Sheldon 13 64 m
4 IRL Patrick Leahy 13 36 m
5 FRA Albert Delannoy k.A.
6 FRA Alexandre Tuffèri k.A.
- HUN Koppán Pál k.A.
- GER Waldemar Steffen k.A.
- SWE Eric Valdemar Lemming k.A.
- SWE Karl Gustaf Staaf k.A.
- USA Daniel Horton k.A.
- USA John McLean k.A.
- USA Frank Jarvis k.A.



Standhochsprung

Platz Land Athlet Höhe

1 USA Raymond Ewry 1 651 m ( WR )
2 USA Irving Baxter 1 525 m
3 USA Lewis Sheldon 1 50 m
- USA Meyer Prinstein Nichtstarter



Standweitsprung

Platz Land Athlet Weite
1 USA Raymond Ewry 3 207 - 3 302 m (OR)
2 USA Irving Baxter 3 131 m
3 FRA Emile Torcheboeuf 3 029 - 3 035 m
4 USA Lewis Sheldon k.A.



Standdreisprung

Platz Land Athlet Weite
1 USA Raymond Ewry 10 58 m (OR)
2 USA Irving Baxter 9 96 m
3 USA Robert Garrett 9 50 m
4 USA Lewis Sheldon k.A.
- HUN Koppán Pál k.A.
- GER Waldemar Steffen k.A.
- SWE Karl Gustaf Staaf k.A.
- USA Daniel Horton k.A.
- USA John McLean k.A.
- USA Frank Jarvis k.A.



Kugelstoßen

Platz Land Athlet Weite
1 USA Richard Sheldon 14 10 m (OR)
2 USA Josiah McCracken 12 85 m
3 USA Robert Garrett 12 35 m
4 HUN Rezso Crettier oder Crettier Reszö oder Crettier 12 05 m
5 GRE Panagiotis Paraskevopoulos 11 52 m
6 SWE Gustaf Söderström 11 18 m
7 HUN Coray Artur k.A.
8 USA Thomas Truxton Hare k.A.
8 SWE August Nilsson k.A.
10 DEN Charles Winkler oder Carl Winckler k.A.
11 GRE Sotirios Versis k.A.



Diskuswerfen

Platz Land Athlet Weite/Finale Weite/Quali.
1 HUN Rudolf Bauer k.A. 36 03 m (OR)
2 BOH František Janda-Suk 35 24 m 35 04 m
3 USA Richard Sheldon 34 60 m 34 10 m
4 GRE Panayiotis Paraskevopoulos k.A. 34 04 m
5 HUN Rezso Crettier oder Crettier Reszö oder Crettier k.A. 33 65 m
6 SWE Gustaf Söderström - 33 30 m
7 USA John Flanagan - 33 07 m
8 SWE Eric Valdemar Lemming - 32 50 m
8 DEN Charles Winkler oder Carl Winckler - 32 50 m
10 USA / FRA Josiah McCracken oder Emile Gontier - 32 00 m
11 HUN / SWE Corey Artur oder Karl-Gustav Staaf - k.A.
11 GBR Launceston Elliott - k.A.
13 FRA / USA Emile Gontier oder Josiah McCracken - k.A.
14 HUN Strausz Gyula - k.A.
- USA Thomas Truxton Hare - k.A.
- USA Robert Garrett - k.A.
- AUT Cornelius von Lubowiecki - k.A.



Hammerwerfen

Platz Land Athlet Weite
1 USA John Flanagan 49 708-51 01 m (?) (OR)
2 USA Thomas Truxton Hare 46 25-49 124 m (?)
3 USA Josiah McCracken 42 456-44 50 m (?)
4 SWE Eric Valdemar Lemming k.A.
5 SWE Karl-Gustaf Staaf k.A.





Wettbewerbe bei den Olympischen Sommerspielen 1900 :
Bogenschießen | Cricket | Croquet | Fechten | Fußball | Golf | Leichtathletik | Polo | Radsport | Reiten Rudern | Rugby | Schießen | Schwimmen | Segeln Turnen | Wasserball |

Leichtathletik bei den Olympischen Sommerspielen :
Athen 1896 | Paris 1900 | St. Louis 1904 | London 1908 | Stockholm 1912 Antwerpen 1920 | Paris 1924 | Amsterdam | Los Angeles 1932 | Berlin 1936 London 1948 | Helsinki 1952 | Melbourne | Rom 1960 | Tokio 1964 | City 1968 | München 1972 | Montréal | Moskau 1980 | Los Angeles 1984 Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004



Bücher zum Thema Olympische Sommerspiele 1900/Leichtathletik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olympische_Sommerspiele_1900/Leichtathletik.html">Olympische Sommerspiele 1900/Leichtathletik </a>