Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Osteomyelitis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Osteomyelitis (Mehrz.: Osteomyelitiden; Synonym: Osteitis) eine infektiöse Entzündung eines Knochens . Meist ist auch die Knochenhaut (Periost) die Entzündung miteinbezogen. Ursachen sind offene Knochenbrüche Operationen am Skelett die zur Kontamination mit Bakterien führen. Die Einschwemmung von Erregern über Blutweg oder die Fortleitung eines benachbarten Infektionsherdes seltenere Auslöser. Neben bakteriellen Osteomyelitiden treten in Fällen auch solche von Pilzen und Viren auf. Die aktute Erkrankung kann bei nicht Therapie chronisch werden und zu sehr langwierigen führen. Die Therapie ist fast immer chirurgisch-operativ .

Inhaltsverzeichnis

Klassifikation der Osteomyelitis nach Verlauf

Akute Osteomyelitis

Chronische Osteomyelitis

Klassifikation der Osteomyelitis nach Ätiologie

Hämatogene Osteomyelitis

Posttraumatische Osteomyelitis

Fortgeleitete Osteomyelitis

Spezifische Osteomyelitiden

Sonderformen

Literatur

Wissenschaftliche Monografien

  • C. Burri: Posttraumatische Osteomyelitis Verlag Hans Huber - Bern Stuttgart 2. Aufl. 1979
  • Diagnostik und Therapie der posttraumatischen Osteitis hrsg. v. L. Kinzl G. Bauer W. Fleischmann Hefte zu DER UNFALLCHIRURG Band Springer-Verlag - Berlin Heidelberg New York; 1995

Übersichtsarbeiten




Bücher zum Thema Osteomyelitis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Osteomyelitis.html">Osteomyelitis </a>