Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Osteoporose


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Osteoporose ist eine Erkrankung der Knochen die das ganze Skelett betrifft die Krankheit ist daher auch als Knochenschwund bekannt. Das typische Merkmal der Osteoporose eine für den Erkrankten häufig schmerzhafte Abnahme Knochendichte was zu einer erhöhten Gefahr von Knochenbrüchen führt.

Man unterscheidet zwei Hauptarten der Osteoporose primäre und die sekundäre Osteoporose. Zur wesentlich primären Osteoporose zählen die postklimakterische Osteoporose und die Altersosteoporose. Die sekundäre tritt in der Regel als eine Folge Stoffwechselerkrankungen bzw. hormonellen Störungen auf.

Man geht davon aus dass in ca. 30% aller Frauen nach dem Klimakterium primärer Osteoporose erkranken. Für Männer ist ab ca. 70. Lebensjahr die Altersosteoporose ebenso ein Krankheitsbild.

Knochenbrüche bei Osteoporose finden sich insbesondere den Wirbelkörpern der Wirbelsäule am Oberschenkelhals und Handgelenk.

Behandlungsmöglichkeiten der Osteoporose

  • vermehrte körperliche Aktivität schützt vor Knochenschwund
  • ausreichendes Sonnenlicht
    • ( fördert die Vit D Produktion der
  • vermehrte Calcium Aufnahme ( ca 1 g Tag)
  • Vitamin D 3 Einnahme
  • Biphosphonate
  • Calcitonin

Links



Bücher zum Thema Osteoporose

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Osteoporose.html">Osteoporose </a>