Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Persönliche Identifikations-Nummer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
PIN ist die Abkürzung für P ersönliche I dentifikations- N ummer eine Geheimzahl mit der man sich einer Maschine identifizieren kann. Umgangssprachlich wird aus oft die Tautologie PIN-Nummer verwendet.

Eine Anwendung für PIN-Codes ist die an Geldautomaten : hier ist die Eingabe einer vierstelligen nötig so dass Kriminelle die eine Bankkarte gestohlen haben keinen auf das Konto ihres Opfers haben. Ebenso kann man der PIN und seiner Bankkarte in vielen bargeldlos zahlen.

Auch fürs Internetbanking ist eine PIN nötig. Mit dieser und den Kontodaten kann man sich sein Konto den Kontostand und die letzten Buchungen Mit einer TAN kann man dann eine Überweisung bestätigen.

PINs werden auch zum Schutz von Mobiltelefonen vor unberechtigter Nutzung gebraucht.

Siehe auch: ec-Cash



Bücher zum Thema Persönliche Identifikations-Nummer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/PIN.html">Persönliche Identifikations-Nummer </a>