Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Paläographie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Paläografie bzw. Paläographie ist die Lehre von den alten Schriften (von griech. palaios alt und graphein schreiben).

Die Paläographie beschäftigt sich mit der alte Schriften lesen zu können der Bestimmung räumlichen und zeitlichen Verwendung von Schriften der der Schriften sowie der Physiologie Psychologie und dem sozialen Umfeld des Schreibers.

Sie unterscheidet die verschiedenen Schriftstränge: Latenische Griechische Paläographie Arabische Paläographie Kyrillische Paläographie usw.

Inhaltsverzeichnis

Literatur

  • Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler hg. v. Hartmut Günther u. Otto =Writing and Its Use. An Interdisciplinary Handbook International Research 2 Bde. Berlin New York - 1996 (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft

Zur Lateinischen Paläographie

  • Bernhard Bischoff: Paläographie des römischen Altertums und des abendländischen 2. überarb. Aufl Berlin 1986 (Grundlagen Germanistik 24). (auch in verschiedenen fremdsprachigen Ausgaben die mit Bildmaterial angereichert sind)
  • Franz Steffens: Lateinische Paläographie. 125 Tafeln in Lichtdruck mit Transkription nebst Erläuterungen und einer systematischen Darstellung Entwicklung der lateinischen Schrift 2. Aufl. Berlin 1929. (Ausgabe von auch im Netz: http://www.archivi.beniculturali.it/Biblioteca/indexSteffens.html)

Abkürzungslexika

  • Adriano Cappelli: Dizionario di abbreviature latine ed italiane. Lexicon 6. ed. corr. rist. Auflage Mailand (Manuali Hoepli).
  • Kurt Dülfer: Gebräuchliche Abkürzungen des 16.-20. Jahrhunderts Marburg 1966 (Veröffentlichungen der Archivschule Marburg für Archivwissenschaft 1).
  • Paul Arnold Grun: Schlüssel zu alten und neuen Abkürzungen. Wörterbuch und deutscher Abkürzungen des späten Mittelalters und Neuzeit mit historischer und systematischer Einführung für Studierende Heimat- und Familienforscher u.a. Limburg a.d. Lahn 1966 (Grundriß der 6).
  • Abbreviationes Version 2.1 erstellt v. Pluta Olaf CD-ROM 2002.

Zur deutschen Paläographie der Neuzeit

  • Kurt Dülfer u. H. E. Korn: Schrifttafeln zur deutschen Paläographie des 16.-20. Jahrhunderts 2 Teile 6. Aufl. hrsg. von Hollenberg Marburg 1987 (Veröffentlichungen der Archivschule Marburg
  • M. Kobuch und E. Müller: Der deutsche Bauernkrieg in Dokumenten . Weimar 1977 - nur für das Jahrhundert geeignet.
  • Lehrbrief Paläographie . Potsdam: Fachschule für Archivwesen o. J.
  • Leo Santifaller: Bozener Schreibschriften der Neuzeit . Jena: Gustav Fischer 1930.
  • Heribert Sturm: Einführung in die Schriftkunde . München-Pasing 1955.

Alle diese Bücher enthalten auf der Seite die Fotokopie eines Originals auf der eine buchstabengetreue Umschrift. Durch geduldiges Vergleichen und können Studenten und Genealogen mit diesen Materialien das Lesen der Schrift erlernen. Die Bücher sind in wissenschaftlichen Bibliotheken vorhanden oder können über [1] im weltweiten Antiquariat gesucht und erworben werden.

Siehe auch Diplomatik (Urkundenlehre)



Bücher zum Thema Paläographie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pal%E4ographie.html">Paläographie </a>