Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Panama



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
( Details ) (Details)
Wahlspruch : "Pro Mundi Beneficio"
lat. "Für das Gesegnete der Welt"
Amtssprache Spanisch
Hauptstadt Panamá
Staatsform Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt Präsident Mireya Elisa Moscoso Rodriguez
gewählter Nachfolger (02.05.2004): Martín Torrijos Espino
Fläche 78.200 km²
Einwohnerzahl 2.845.600 (Stand 2001)
Bevölkerungsdichte 37 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit von Kolumbien am 3. November 1903
Währung Balboa
Zeitzone UTC -5
Nationalhymne Himno Istmeño
Kfz-Kennzeichen PA
Internet-TLD .pa
Vorwahl +507
Panama (span. Panamá ) ist ein Staat in Mittelamerika der an Costa Rica im Norden und Kolumbien im Süden grenzt. Der das Land Panama-Kanal verbindet die Karibik im Osten und den Pazifik im Westen.

Die Bevölkerung Panamas hat überwiegend den christlichen Glaube. Davon sind 85% Katholiken und 15% Protestanten .

Nationalfeiertag ist der 3. November an dem der Unabhängigkeit gedacht wird.

Geschichte

Panama war bis 1821 Teil des spanischen Kolonialreiches. Im Jahr spaltete es sich von Spanien ab und Teil von Großkolumbien unter Simón Bolívar .

Auf Betreiben der USA wurde das heutige Panama am 3. November 1903 von Kolumbien abgespalten. Gleich darauf unterzeichnete einen Vertrag mit den USA der Amerika den Panama-Kanal zu bauen und gleichzeitig die Hoheitsrechte das Gebiet um den Kanal für sich zu beanspruchen. Es entstand die Panamakanal-Zone . Zwischen 1904 und 1914 errichteten Ingenieure der US-Army den Panama-Kanal.

Am 7. September 1977 wurde ein Vertrag unterzeichnet der die der gesamten Kanalzone von den USA an bis Ende 1999 zusicherte. 1989 wurde der Diktator Manuel Noriega mit Hilfe der USA gestürzt.

Im Jahre 1999 wurde das gesamte US-Gebiet entlang des sowie alle US-amerikanischen Militärbasen offiziell an Panama

Geographie

Der Staat Panama hat eine Fläche 78.200 km². Davon sind 2.210 km² Binnenwasserflächen. Küstenlinie ist etwa ca 2500 km lang.

Panama is verwaltungsmäßig in neun Provinzen und fünf Territorien (comarcas) eingeteilt. In den Territorien gibt es eine Selbstverwaltung der drei Volksgruppen (Kuna Ngobe-Buglé und Emberá-Wounaan):

Provinzen:

  • Bocas del Toro
  • Chiriquí
  • Coclé
  • Colón
  • Darién
  • Herrera
  • Los Santos
  • Panamá
  • Veraguas

Autonome Territorien:

  • Emberá
  • Kuna de Madugandí
  • Kuna de Wargandí
  • Kuna Yala
  • Ngobe-Buglé

Die höchste Erhebung des Landes ist Volcan de Chiriqui mit 3.475 m.



Bücher zum Thema Panama

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Panama.html">Panama </a>