Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Myxoviren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Myxoviren (von gr. myxa = Schleim) sind wichtige Gruppe von Viren die die Atemwege von Säugetieren und Vögeln befallen. Ihr Genom besteht aus ss(-)RNA somit aus einer einzelsträngigen RNA negativer - zur mRNA komplementärer - Polarität.

Sie werden unterteilt in Orthomyxoviren ("richtige" Myxoviren) und Paramyxoviren .

Orthomyxoviren sind meist kugelförmig und haben Größe von 80-120 Nanometer. Die Oberfläche ist Stacheln besetzt. Wichtigster Vertreter aus dieser Gruppe das Influenzavirus das die echte Grippe auslöst.

Paramyxoviren sind ebenfalls kugelförmig aber mit Nanometer etwas größer als die Orthomyxoviren. Das ist helikal gebaut und besteht aus einer Lipidschicht mit "Stacheln" ( Spikes ) besetzt ist und ein virusspezifisches Antigen zu den typischen Vertretern gehören die Masern-- und auch das Rinderpest-Virus.




Bücher zum Thema Myxoviren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Paramyxoviren.html">Myxoviren </a>