Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Parma


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Parma ist eine oberitalienische Großstadt mit 172.227 Einwohnern (Großraum: 402.000 in der südwestlichen Po -Ebene. Parma ist in der Region Emilia-Romagna welche im Norden an die Lombardei und Venetien im Westen und im Süden an Berge des toskanisch-romagnolischen Apennins und im Osten an die Adria grenzt. Neben Mailand Turin Genua Bologna und Venedig ist Parma ein führendes Wirtschaftszentrum Norditaliens Schwerpunkt in der Nahrungsmittelindustrie. So ist Parma seinen Parmesankäse (Parmigiano Reggiano) den Parmaschinken und nicht zuletzt als Sitz international Unternehmen wie des Nudelfabrikanten Barilla oder der Spa (Milchprodukte) bekannt. Auch die Erfolge des AC Parma haben maßgeblich zum Bekanntheitsgrad der beigetragen (AC Parma: Europapokalsieger der Pokalsieger 1993 UEFA -Cup-Sieger 1995 und 1999).

Parma verfügt über eine altehrwürdige Universität mittelalterlichen italienischen Tradition folgend den sog. Universitas zugehörig) einen internationalen Flughafen (Aeroporto di Parma Verdi) und ist an einer der Hauptautobahnen Po-Ebene die sich von Mailand über Ancona Kalabrien erstreckt ausgesprochen verkehrsgünstig gelegen.

Die Stadtgeschichte geht bis auf die Etrusker zurück; die Römer schließlich gründeten am Ufer des Flusses Parma die Stadt im Jahre 184 v. Chr. In der Folgezeit war Parma ein der Mächte: Von den Langobarden über fränkische Pfalzgrafen dem Kirchenstaat Mailand Franzosen Bourbonen bis hin zu Marie-Luise von Österreich so ziemlich jede bedeutende regionale Macht das über Parma geschwungen.

Der deutsche Frühromantiker Ludwig Tieck ( 1773 - 1853 ) u.a. als Verfasser von Der gestiefelte Kater bekannt soll nach seinem Italienaufenthalt 1804 / 05 folgendes Bonmot geprägt haben: "Niemand sage habe Italien gesehen wenn er nicht dich hat Parma und deinen Dom."

Im Dezember 2004 ist entschieden worden Parma der zukünftige Sitz der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde ist.

Zu den bekannten Söhnen Parmas gehören




Bücher zum Thema Parma

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Parma.html">Parma </a>