Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Paul I. (Russland)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Paul I. 1754 - 1801 ( Pawel Petrowitsch von Romanow-Holstein-Gottorp ) war Zar von ganz Russland von 1796 bis 1801.

Er war der Sohn von Peter III. und Katharina der Großen . Paul wurde am 20. September 1754 in St. Petersburg geboren und an Hof seiner Großmutter gebracht der Zarin Elisabeth die beabsichtigte ihn zum Erben anstelle Peters zu machen.

1773 schloss er seine erste Ehe mit deutschen Prinzessin Wilhelmina Luisa von Hessen-Darmstadt die der Annahme des Russisch-Orthodoxen Glaubens Natalja Alexejewna hieß und am 26. April 1776 zwei Tage nach einer Geburt starb.

Im September 1776 heiratete er die deutsche Prinzessin Sophia Augusta Luisa von Württemberg ( 1759 - 1828 ) (Maria Fjodorowna). Sie hatte 10 Kinder und zwar 4 Söhne und 6 Töchter ihnen die zukünftigen Zaren Alexander I. (der älteste Sohn) und Nikolaus I. :


Nach dem Sturz Peters III. lebte mit seiner Familie im Gatschina-Palast mit einem Hofstaat und einer kleiner Armee einem Geschenk Mutter. Erlittene Gewalt in seiner Kindheit und Entfremdung von der Mutter machten ihn reizbar misstrauisch gegen seine Umgebung. 1796 am Todestag der Großen erklärte sich der 42jährige Paul Zaren.

Historiker werten seine kurze Regierungszeit unterschiedlich. war unpopulär am Hof und gegen seine extrem feindlich gesonnen. Seine Krönung signalisierte einen mit der Stabilität der Regierung Katharinas. Paul amnestierte die durch den Geheimen Staatsrat Verurteilten die Polen und schaffte die Wehrpflicht ab. schränkte die Macht der Grundbesitzer über die ein und begrenzte ihre Pflichtarbeit für die auf drei Tage die Woche.

Am 5. April 1797 veröffentlichte er ein Dekret über die der Thronnachfolge. In der Außenpolitik löste er überraschend aus dem Bündnis mit Österreich Großbritannien und dem Osmanischen Reich gegen Frankreich und sich auf die Seite Frankreichs. Dieser Schritt vermutlich ein Hauptgrund für seine Ermordung.

Aufgrund der vielen Morddrohungen ließ sich zur eigenen Sicherheit ein massives Hochsicherheitesschloss bauen heutige Michaels-Schloss beim Platz der Künste). Es sich auf einer kleinen Kanal-Insel die sich den Flüssen Fontanka Moika und zwei Kanälen

Nach 6 Jahren Bauzeit wurde der am 1. November 1800 der offizielle Wohnsitz der Familie des Das moderne Schloss mit seinen Zugbrücken Wachen vielen Räumen Gängen Ebenen und jeder Menge half Paul nicht. Er weigerte sich seine zu unterschreiben. In der Nacht des 12. März 1801 wurde er bei einem Attentat durch Verschwörer aus Kreisen des Adels Die Absetzung soll mit dem stillen Einverständnis Sohnes Alexander geschehen sein der nach der als Alexander I. auf den Thron kam. Nach der des Zaren ging seine Familie zum Winterpalast

Pauls Beisetzung erfolgte in der Peter Pauls Kathedrale der St. Petersburger Festung. Vor Schloss befahl Paul I. das Reiterstandbild Peters Großen aufzustellen mit der Inschrift: "Dem Urgroßvater Urgroßenkel"

Vorgänger:
Katharina II.
Russische Zaren Nachfolger:
Alexander I.



Bücher zum Thema Paul I. (Russland)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Paul_I._(Russland).html">Paul I. (Russland) </a>