Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Paula Modersohn-Becker


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Malerin Paula Modersohn-Becker (* 8. Februar 1876 in Dresden 21. November 1907 in Worpswede ) war eine bedeutende Vertreterin des frühen Expressionismus .

Aufgewachsen ist Paula Becker in Dresden-Friedrichstadt.
1888 Umzug der Eltern nach Bremen .
1892 England erster Zeichenunterricht in London .
1893-1895 Lehrerinnenseminar in Bremen Malunterricht.
1896 Zeichen- und Malschule des Vereins Berliner
Mit 22 Jahren kam sie in die Worpswede
1901 Heirat mit dem Maler Otto Modersohn .
1906 mehrere Monate in Paris .
Sie starb kurz nach der Geburt ersten Kindes an Embolie .

Inhaltsverzeichnis

Werke

  • 1905 "Stilleben mit Blattpflanze" Privatbesitz
  • 1906 " Selbstbildnis mit Bernsteinkette " Kunstmuseum Basel
  • 1907 "Sitzender Mädchenakt mit Blumen" Von der Wuppertal

Literatur

  • "Briefe und Tagebuchblätter" (1917).

Institutionen

  • 1978 begründete ihre Tochter Tille (1907-1998) die Modersohn-Becker-Stiftung.

Weblinks



Bücher zum Thema Paula Modersohn-Becker

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Paula_Modersohn-Becker.html">Paula Modersohn-Becker </a>