Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Pentagramm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Pentagramm (grch.: pentágrammos mit fünf Linien) ist ein fünfeckiger Stern der in einem Zug mit fünf langen Linien (dann handelt es sich immer die Diagonalen des Fünfecks ) nachgezeichnet werden kann und im Volksglauben Symbol gegen Zauberei o.ä. galt. Vgl. Goethe Faust I Studierzimmer Faust zu Mephisto: "Das Pentagramma macht dir Pein?" .

Das Pentagramm steht normalerweise auf zwei (Abbildung). Der Drudenfuß steht im Gegensatz dazu auf einer Spitzen ist also geometrisch ein um 180° gedrehtes Pentagramm.

Neben dem gewöhnlichem Pentagramm und dem gibt es zahlreiche weitere Pentagramme mit anderem und Bedeutungen z.B. den Salomonssiegel (das Siegel des König Salomon ) mit seiner typischen Verwendung im Islam . Bei den Sternen auf den Flaggen USA EU und vieler weiterer Länder handelt es ebenso um Pentagramme wie beim Sowjetstern oder Stern. Auch Pythagoras hatte ein Pentagramm als Symbol ihn dabei der mathematischer Aspekt.

In der Antike war das Pentagramm anderem ein Symbol der Gesundheit. In mittelalterlicher nachmittelalterlicher Zeit galten Pentagramme als Zaubercharaktere und gegen Dämonen und wurden von der katholischen Kirche benutzt.

Das Pentagramm ist außerdem Symbol der sowohl des Planeten auch als der Göttin der Planet im Zeitraum von 8 Jahren genaues Penta- gramm an den Sternenhimmel zeichnet. der Göttin Venus ist es aufgrund seiner 5 strahligkeit es in Verbindung mit der 5 blättrigen bringt.

Mathematisch ist das Pentagramm wegen des Goldenen Schnitts wichtig der in jedem (perfekten) Pentagramm

Siehe auch: Fünfeck



Bücher zum Thema Pentagramm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pentagramm.html">Pentagramm </a>