Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Permafrostboden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Permafrostboden ist ab einer gewissen Tiefe das Jahr hindurch gefroren. Große Permafrostareale finden sich der Erde in den Gebieten mit arktischem antarktischem Einfluss. Die baumlosen Tundren unserer Erde sind meist Permafrostgebiete aber in Hochgebirgsregionen wie zum Beispiel den Alpen es Inseln mit permanent durchgefrorenen Böden. Sie während der Eiszeit entstanden als der Boden stellenweise bis mehrere 100 Meter Tiefe gefror.

Permafrostböden können im Sommer oberflächlich auftauen. Boden kann in einigen Permafrost-Gebieten sogar bis mehrere Meter Tiefe auftauen.

Das Auftauen der Böden bereitet viele für den Bau von Gebäuden. Werden Gebäude Winter auf den steinhart gefrorenen Böden gebaut es passieren dass diese durch das Auftauen einstürzen. In Gebieten mit Permafrostböden werden deshalb vornehmlich auf Pfählen gebaut die bis in permanent gefrorene Tiefe des Bodens reichen und auf festem Grund stehen.

In Permafrostböden finden wir auch die Fauna und Flora vorzüglich konserviert. Das gefundene Material war permanent tiefgefroren und somit sind DNA -Analysen der Funde möglich etwas das mit Fossilien nicht möglich ist. 1999 wurde sogar sehr gut erhaltenes Wollmammut (das "Jarkov-Mammut") auf Taimyr-Halbinsel in Nord- Sibirien durch die Dolganen gefunden.

Im Zuge der globalen Erwärmung in des Anstiegs der Konzentration der Treibhausgase in der Erdatmosphäre wurde in den Jahrzehnten eine Nordwärtswanderung der Permafrostgrenze in Nordamerika und im geringeren Umfang auch in Eurasien beobachtet. Die Folgen sind Schäden an und Häusern die dort wo der Permafrost nun auf Morast stehen. Langfristig wird ein im noch wesentlich größeren Ausmaß befürchtet da Klimamodelle weit überdurchschnittliche Erwärmung in der Arktis Einige Wissenschaftler befürchten dass es zu einer positiven Rückkopplung kommen könnte. In den Böden sind zum einen großen Mengen Kohlenstoff gebunden der nach dem Abtauen als Treibhausgas Kohlendioxid an die Atmosphäre abgegeben werden könnte. anderen würden aus den Permafrostböden Sümpfe die noch wesentlich effektivere Treibhausgas Methan an die Luft abgeben könnten.

Es wird vermutet dass das einst dem Mars reichlich vorhandene Wasser sich heute zumindest Teil als Eis im Boden befindet. Somit es auch dort gefrorene Böden geben.

Siehe auch: Pingo



Bücher zum Thema Permafrostboden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Permafrostboden.html">Permafrostboden </a>