Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Petra Pau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Petra Pau (* 9. August 1963 in Berlin) ist PDS - Politikerin und seit 1998 Mitglied des Bundestages .

Nach dem Schulabschluss 1979 an der Polytechnischen Oberschule (POS) begann eine Ausbildung am Zentralinstitut der Pionierorganisation Droyßig sie 1983 als Freundschaftspionierleiterin und als Lehrerin für Deutsch und Kunsterziehung beendete. Bis 1985 war sie im erlernten Beruf tätig begann dann ein Studium an der SED -Parteihochschule " Karl Marx " welches sie 1988 als Diplom-Gesellschaftswissenschaftlerin abschloss. Sie war dann 1990 Mitarbeiterin beim Zentralrat der FDJ . Ab Januar 1991 war sie hauptamtlich für die PDS tätig.

Seit 1983 ist Petra Pau Mitglied der SED 1990: PDS). Im Jahr 1991 war sie einige Monate Bezirksvorsitzende der PDS in Berlin- Hellersdorf . Sie wurde dann im Oktober 1991 Stellvertretende Vorsitzende und im Oktober 1992 schließlich Landesvorsitzende der PDS in Berlin. Amt gab sie im Dezember 2001 an Stefan Liebich ab. Von 2000 bis 2002 war sie außerdem Stellvertretende Bundesvorsitzende der

1990 wurde sie für die PDS Mitglied Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Hellersdorf. 1995 wurde sie dann in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt.

Seit 1998 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages . Hier war sie von Oktober 2000 Oktober 2002 Stellvertretende Vorsitzende der PDS- Bundestagsfraktion .

Bei der Bundestagswahl 2002 scheiterte die PDS an der Fünf-Prozent-Hürde . Da Petra Pau aber mit 37 % der Stimmen im Wahlkreis 86 (Berlin- Marzahn - Hellersdorf) ein Direktmandat errungen hatte sie seitdem fraktionslose Abgeordnete im Deutschen Bundestag. PDS gehört im Deutschen Bundestag neben ihr noch Gesine Lötzsch an.

Website



Bücher zum Thema Petra Pau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Petra_Pau.html">Petra Pau </a>