Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Pfründe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Pfründe werden bezeichnet:
  1. Einkünfte aus einem Kirchenamt im Besonderen die durch eine natürliche juristische Person gewährte Nahrung Verköstigung oder Unterhaltszahlung.
  2. ein Kirchenamt selbst (mit einem selbständigen für den Amtsinhaber).
  3. eine Abgabe zur Finanzierung dieses Kirchenamtes.
  4. ein (für Träger öffentlicher Ämter oft günstigen Bedingungen) durch Einkauf (oder eine Stiftung) Unterhalt in einem Kloster Heim Krankenhaus usw.
  5. heute jedoch meist im Sinne eines das wesentlich mehr einbringt als man als dafür erbringen muss - fette Pfründe

Quelle



Bücher zum Thema Pfründe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pfr%FCnde.html">Pfründe </a>