Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Phalanx


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Phalanx bezeichnet man eine Schlachtreihe wie sie im antiken griechischen Kulturkreis im Gefecht üblich war. Das wurde im 18. Jahrhundert aus dem Lateinischen übernommen und entstammt dem griechischen phálagx womit eine Schlachtreihe gemeint war. Ursprünglich man mit dem griechischen Wort eine Walze einen Balken.

Die Phalanx leitete im griechischen Altertum Übergang von Einzel- zu Formationskämpfen ein. Die wurde wahrscheinlich von den Spartanern im 7. Jahrhundert v. Chr. erfunden. Sie bestand aus gepanzerten Hopliten die mit einer etwa zwei Meter Lanze bewaffnet waren. Die Phalanx war eine lineare Formation die sich aus mehreren Reihen Hopliten zusammensetzte. Normalerweise 8 Reihen tief wurde unter Alexander dem Großen auf 16 Reihen Die militärischen Erfolge der Makedonen im 4. Jahrhundert v. Chr. wurden zu einem nicht unerheblichen Teil ihre Verbesserung der Phalanx-Taktik begründet. Die makedonischen trugen lediglich leichte Rüstungen wodurch sich das makedonische Heeresaufgebot stark da jeder Kämpfer für seine Ausrüstung selbst musste. Zudem verwendeten die Makedonen eine ungefähr Meter lange Lanze die Sarissa . In den kriegerischen Auseinandersetzungen mit den griechischen Stämmen waren die Makedonen dadurch meist Damit sich gestürzte Gegner nicht wieder aufrichten um etwa die Phalanx von hinten anzugreifen die hinteren Reihen der Phalangiten beim Vorrücken dem ebenfalls spitzen unteren Ende ihrer Sarissa sie ein. Nach dem Tode Alexanders 323 v. Chr. entbrannten die Diadochenkriege in denen Sarissen mit einer Länge bis zu 7 Metern zum Einsatz kamen.

Die Kampfweise in einer Phalanx erforderte äußerst hohe Disziplin. Ließ ein Phalangit seine fallen konnte dies die Niederlage der gesamten nach sich ziehen. Die Phalangiten in den Reihen hatten ein stark eingeschränktes Sichtfeld und nur ihre Vordermänner sehen weshalb der Tod Kampf für sie stets überraschend kam. Flötenspieler der Phalanx das Marschtempo vor. Die Phalangiten ihre linke Schulter bzw. ihren Schild dazu um ihren Vordermann anzuschieben wobei manche zu fielen und von ihren eigenen Kameraden zu getrampelt wurden. War es einem gegnerischen Schwertkämpfer in eine Phalanx einzudringen griff er ungehindert empfindlichsten Körperteile der Phalangiten an wobei es um die Gliedmaßen und die Genitalien handelte. Flucht aus einer Phalanx war nahezu unmöglich. eine Phalanx jedoch intakt richtete sie schwere an.

Ähnlich wie zunächst die Griechen kämpften Römer in der Schlacht in zahlreichen Einzelkämpfen. griechischem Einfluss gingen die Römer im Zuge Servianischen Heeresreform dazu über in geschlossener Schlachtreihe kämpfen. Bei ihnen war die Phalanx als Classis bekannt. Die Classis war nach der und Bewaffnung der Soldaten gestaffelt mit den gepanzerten Kämpfern in den ersten Reihen und leicht gepanzerten in den letzten Reihen. Mit großen Schilden bildeten die Römer oftmals spezielle Formationen die "Schildkröte". Bis zum Untergang des Römischen Reiches kämpften die römischen Legionäre in geschlossener Schlachtreihe. Im Kampf gegen Phalanx-Formationen waren die römischen Truppen meist überlegen ihre Schlachtordnung aufgrund der kleineren Formationen flexibler Die Römer warfen zunächst auf eine bestimmte der Phalanx ihre Wurfspeere ( Pila ) und stürmten dann mit gezücktem Kurzschwert Gladius ) in die so erzeugte Lücke.

Von der Völkerwanderungszeit bis zum Spätmittelalter kämpfte man in Europa nicht mehr in einer mit der vergleichbaren Schlachtreihe. Die Schlachten wurden wie in und römischer Frühzeit in zahlreichen Einzelkämpfen ausgetragen. im 15. Jahrhundert ging man von der Schweiz ausgehend in großen Teilen Europas dazu im Gefecht tief gestaffelte Pikenier -Formationen zu bilden. Abgelöst wurden diese gegen des 17. Jahrhunderts durch Formationen die ausschließlich aus Musketenschützen bestanden. Diese Lineartaktik unter Verwendung von lässt sich als neuzeitliche Weiterentwicklung der Phalanx Mit der drastischen Weiterentwicklung der Waffentechnik im 19. Jahrhundert wurde der Kampf in Schlachtreihe weitestgehend

siehe auch: Makedonische Phalanx



Bücher zum Thema Phalanx

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Phalanx.html">Phalanx </a>