Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Phasendiagramm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Phasendiagramm (auch Zustandsdiagramm ) ist ein Hilfsmittel in der Chemie und der Physik für die Veranschaulichung von Zuständen von Lösungen bzw. Legierungen . Im Phasendiagramm wird die Zusammensetzung der (bzw. Konzentration) in x-Richgung und die Temperatur y-Richtung aufgetragen. Das Diagramm enthält einige Linien Bereiche von fester Phase (α oder s) flüssiger Phase (S oder l) vom Zweiphasen-Bereich oder s+l) abgrenzt. Diese Linien werden für Stoffe beschrieben durch die Clapeyron-Gleichung und deren Abwandlungen speziell die Clausius-Clapeyron-Gleichung den Phasenübergang flüssig/gasförmig.

Hierbei heißt die Grenzlinie die den Bereich abgrenzt Liquidus-Linie und jene die den festen Bereich Solidus-Linie .

Oberhalb der Liquidus-Linie ist die Substanz flüssig . Kühlt sie nun ab verfestigt sich Teil der Substanz in einem bestimmten temperaturabhängigen Dieses Verhältnis kann man mit Hilfe der Konode bestimmen.

Phasendiagramme eutektischer Zusammensetzungen weisen einen eutektischen Punkt auf.

Weblinks :

Zustandsdiagramm (kritischer Punkt Tripelpunkt Gibbsche Phasenregel Zustandsdiagramm Zustandsdiagramm Kohlenstoffdioxid)



Bücher zum Thema Phasendiagramm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Phasendiagramm.html">Phasendiagramm </a>