Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

Phetchabun (Provinz)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Statistik
Hauptstadt: Phetchabun
Tel.vorwahl: 056
Fläche: 12.668 4 km²
9.
Einwohner: 1.040.000 (2001)
19.
Bev.dichte : 82 E/km²;
58.
Karte

Phetchabun (in Thai เพชรบูรณ์ ) ist eine Provinz in Nord- Thailand . Der Name bedeutet Fülle an Diamanten .

Inhaltsverzeichnis

Lage

Phetchabun liegt in der Nordregion von an der Grenze zum Issan . Die Provinz wird bestimmt durch das Tal des Maenam Pasak der eine fruchtbare bildet und von Bergketten mittlerer Höhe (Phetchabun-Berge) und westlich gesäumt wird. Die Entfernung zur Bangkok beträgt etwa 350 km.
Norden

Loei (Provinz)
Osten

Khon Kaen (Provinz) und Chaiyaphum (Provinz)
Süden

Lopburi (Provinz)
Westen

Nakhon Sawan (Provinz) Phichit (Provinz) und Phitsanulok (Provinz)

Wichtige Flüsse: Maenam Pasak

Wichtige Städte: Nong Phai Wichian Buri

Klima

Das Klima ist relativ gemäßigt.

Wirtschaft und Bedeutung

Fast 50% der Fläche der Provinz landwirtschaftlich genutzt. Man erzeugt im wesentlichen Tamarinde Obst und Reis . Die zahlreichen Seen und Flüsse bieten hinaus vielfältige Möglichkeiten zum Fischfang .

Flughafen:

  • Phetchabun
Staudämme:
  • Huai Pa Dang-Stausee - Bewässerungsreservoir beliebtes Ausflugsziel Einwohner von Phetchabun

Geschichte

Die Gegend war eine wichtige Basis das Reich der Khmer bevor sie von Sukhothai erobert wurde.

Von 1978 bis 1982 kämpften kommunistische Guerilla von hier aus gegen die Zentralregierung.

Siehe auch: Geschichte Thailands und entsprechender Eintrag in Phetchabun

Wappen

Das Wappen zeigt einen überdimensionalen Diamanten einem Berggipfel im Vordergrund sind Tabakpflanzen . Der lokale Baum ist die Tamarinde Tamarindis indica ).

Verwaltungseinheiten

Amphoe
(Kreise)
King Amphoe
(Unterkreise)
  1. Muang Phetchaburi
  2. Khao Yoi
  3. Nong Ya Plong
  4. Cha-am
  1. Tha Yang
  2. Ban Lat
  3. Ban Laem
  4. Kaeng Krachan

Sehenswürdigkeiten

  • Si Thep Historical Park - viele archäologische und Ruinen aus der Khmer-Zeit
  • Wat Nasai - buddhistische Tempelanlage mit alten aus dem Leben Buddhas (Amphoe Lom Sak)
  • Schrein von König Naresuan - dem Verteidiger gegen die Khmer (in Tambon Tharon)
  • Khao Ko Palast - erbaut für König Rama IX. als einzigartige halbkreisförmige Anlage mit einem der Pflanzen des gemäßigten Klimas zeigt.
Nationalparks:
  • Phu Hin Rong Kla
  • Nam Nao - großes Gebiet mit Waldlandschaft und ursprünglichem Dschungel viele Höhlen und der Thong-Wasserfall bieten Naturliebhabern interessante Erlebnisse.

Weblinks



Bücher zum Thema Phetchabun (Provinz)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Phetchabun_%28Provinz%29.html">Phetchabun (Provinz) </a>