Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Philip Freneau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Philip Morin Freneau 2. Januar 1752 New York 18. Dezember 1832 Middletown Point/ New Jersey ) war ein amerikanischer Dichter .

Vita

Freneaus Familie kam aus Frankreich und war hugenottischer Abstammung. Nach einem in Princeton fuhr Freneau fast zehn Jahre zur

Von 1791 bis 1793 gab er Zeitung National Gazette heraus. Diese Zeitung wurde sehr bald Sprachrohr von Thomas Jefferson . Bis 1799 war Freneau auch als Journalist für T. Jefferson tätig.

Freneau wurde mit seiner politisch engagierten zum Poeten der Revolution. Als glühender Verfechter amerikanischen Unabhängigkeit erhielt er den Ehrentitel The Poet of the Amercian Revolution .

Neben seinem politischen Werk finden sich Freneau satirische Verse ebenso wie seine von Vorbildern beeinflußte Grabes- und Nachtlyrik. Dies kennzeichnet auch als Vorromantiker.

Freneau war im übrigen auch der amerikanische Poet der die Ureinwohner die Indianer

Im Alter von 80 Jahre starb Morin Freneau am 18. (oder 19.?) Dezember bei Middleton Point N.J.

Werkauswahl

  • The British prison ship (1781)
  • The house of night (1779)
  • The Indian buryground (1788)
  • The Indian student (1788)
  • A poem on the rising glory of (1772)
  • The wild honey suckle(1786)

Sekundärliteratur

Marsh P. M.: Philip Freneau : and journalist. - Minneapolis Minn. 1968



Bücher zum Thema Philip Freneau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philip_Freneau.html">Philip Freneau </a>