Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Philip Glass


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Philip Glass (* 31. Januar 1937 in Baltimore ) ist ein us-amerikanischer Komponist .

ist ein dem musikalischen Minimalismus zugerechneter zeitgenössischer US-amerikanischer Komponist . Aktuell im Gespräch als Komponist von Filmmusik durch seinen Beitrag zu dem Film Hours. Bekannt wurde er in der Musikwelt Allem durch seine Oper Einstein on the die in Zusammenarbeit mit dem bekannten Regisseur Dramaturgen Robert Wilson entstand . Einen Kultstatus als Komponist er mit dem Soundtrack zu dem Kunstfilm von Godfrey Reggio der 1984 fertiggestellt wurde. den 80er Jahren schreibt er beinahe jährlich Oper und gilt daher als einer der Komponisten der Neuen Musik. Für seine Soundtracks Dracula The Truman Show ) bekam er Auszeichnungen wie Golden Globes. sein hohes kompositorisches Output seine Verkaufszahlen und eingängige Beschaffenheit seiner Kompositionen die trotzdem der music nahe stehen gilt er heute vielfach "Popmusiker für Intellektuelle".

Hauptwerke

  • Music in Twelve Parts
  • Einstein on the Beach (Uraufführung 1976 in Avignon)
  • Satyagraha (Uraufführung 1980 in Rotterdam)
  • Echnaton (Uraufführung 1984 in Houston und Stuttgart)
  • Die "Qatsi-Trilogie" mit
 - Koyaanisqatsi (1984) - Powaaqqatsi (1987) Naqoyqatsi (2002)  

Weblinks



Bücher zum Thema Philip Glass

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philip_Glass.html">Philip Glass </a>