Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Philipp II. (Makedonien)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Philipp II. König von Makedonien (Olympionike) und Vater von Alexander dem (* um 382 v. Chr. - † 336 v. Chr. in Aigai). Sohn des Königs Amyntas und der Eurydike . Seine Regierungszeit dauerte von 359 - 336 v. Chr. .

338 v. Chr. vernichtete Philipp II. das athenische und thebanische Heer durch den massiven Kavallerieeinsatz der seinem Sohn Alexander geleitet wurde in der Schlacht von Chaironeia .

1977 entdeckte Manolis Andronikos bei der heutigen Vergina das völlig unversehrte Hügelgrab Philipps. Es nicht zerstört und enthielt reiche Grabbeigaben. Der wurde als Museum hergerichtet und zählt heute den eindrucksvollsten Ausstellungsräumen Griechenlands.



Bücher zum Thema Philipp II. (Makedonien)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philipp_II._%28Makedonien%29.html">Philipp II. (Makedonien) </a>