Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Philipp II. (Orléans)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Philipp II. Herzog von Orléans Philippe Charles (* 2. August 1674 in St. Cloud; † 2. Dezember 1723 in Versailles ) genannt Herzog von Chartres (1674-1701) dann Herzog von Orléans (1701-1723) war 1715 bis 1723 Regent von Frankreich .

Philipp wurde als Sohn von Philipp I. von Orléans und Neffe von König Ludwig XIV. geboren. Er heiratete 1698 Françoise-Marie von Bourbon.
Philipp von Orléans
Als Ludwig XIV. starb wurde dessen Jahre alter Großenkel als König Ludwig XV. gekrönt und der zu der Zeit Philipp wurde Regent.

Philipp war erklärter Atheist der während Messe die in die Buchdeckel einer Bibel satirischen Werke von François Rabelais las und ein Mann der gerne religiösen Festtagen Orgien abhielt. Er spielte in von Molière und Racine komponierte Musik für eine Oper und war ein begabter Maler und

Als liberaler und einfallsreicher Mann war er allerdings schwach unbeständig und wankelmütig. Nichtsdestotrotz änderte er Regent die Gebräuche des Herrschers und seines von der Heuchelei eines Ludwig XIV. zu Offenheit. Er war gegen Zensur und ordnete die Neuauflage von Büchern die unter der Herrschaft seines Onkels verboten waren. Er kehrte auch die Politik seines um indem er eine Allianz mit England Österreich und den Niederlanden einging und führte einen erfolgreichen Krieg Spanien der die Bedingungen für einen europäischen herstellte.

Philipp förderte die Bildung schaffte das für die Sorbonne ab und öffnete die Hofbibliothek für Öffentlichkeit. Er ist am meisten bekannt für Ausschweifungen die er nach Versailles brachte und für den Bankskandal unter John Law .

Er starb im Schloß von Versailles wurde in seiner Geburtsstadt St. Cloud beigesetzt. hatte nur einen Sohn Ludwig von Orléans .



Bücher zum Thema Philipp II. (Orléans)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philipp_II._%28Orl%E9ans%29.html">Philipp II. (Orléans) </a>