Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Phrygien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Phrygien ist die antike Bezeichnung einer Region westlichen Zentral- Kleinasien . Sie grenzte im Osten an Kappadokien im Süden an Pisidien und Lykaonien Westen an Lydien in Nordwesten un Norden an Bithynien und Paphlagonien. Die bedeutendste Stadt Phrygiens Gordion das am heutigen Sakarya dem antiken liegt.

Benannt ist diese Landschaft nach den Phryger unter denen Phrygien das Kernland eines Reichs in Anatolien war das im 8. Jahrhundert v. Chr. unter König Midas seinen machtpolitischen Höhepunkt hatte. Die Phryger sich ab dem 12. Jahrhundert v. Chr. aus dem Gebiet der Troas und Thrakien kommend in dieser Landschaft an. Vorher diese Region zum hethitischen Grossreich . Anfang des 7. Jahrhundert v. Chr. fielen die Kimmerier in Phrygien ein und eroberten Gordion. phrygische Kultur bestand aber noch lange weiter. des 7. Jh. v. Chr. geriet Phrygien in Abhängigkeit zu den Lydern von 546 - 334 v. Chr. gehörte es zum Reich der Perser . Im Winter 334 / 333 v. Chr. kam Alexander der Große nach Phrygien. seinem Aufenthalt soll er den legendären Gordischen Knoten zerschlagen haben. Um 274 v. Chr. wurden keltische Galater von dem Diadochen Antiochos I. Soter im östlichen Teil angesiedelt. Nach ihnen wurde diese Gegend bald Galatien genannt. Gegen Mitte des 1. Jahrhundert v. Chr. wurde Phrygien römisch und gehörte fortan zur röm. Provinz Galatien war römischer Vasall und wurde erst unter dem Prinzipat des Augustus dem römischen Reich angegliedert.

In Phrygien war der Kult der Mutter Kybele und der Weingott Sabazois später bei Griechen als Dionysos übernommen von Bedeutung. Der Kybele-Kult wurde von den Römern übernommen wo sie Magna Mater deorum Idaea genannt wurde.

siehe auch: Phrygische Mütze Phrygischer Helm



Bücher zum Thema Phrygien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Phrygien.html">Phrygien </a>