Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Pille danach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Pille danach ist ein hormonelles Mittel zur Verhütung ungewollter Schwangerschaften wenn bei nicht ausreichend Geschlechtsverkehr Sperma in die Vagina der Frau eingedrungen ist oder sein (z.B. durch ein gerissenes Kondom). Die Pille muss je nach Präparat innerhalb 48 oder Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Wirkung ist umso sicherer je früher das eingenommen wird.

Inhaltsverzeichnis

Wirkmechanismus

Die Pille danach blockiert je nach Zyklusphase entweder den Follikelsprung oder eventuell die Einnistung eines befruchteten Eis in der Gebärmutter . Aufgrund der hohen Hormondosen ist die Pille danach nur als Notlösung zu verwenden sie eine vernünftige Empfängnisverhütung (z.B. durch die Antibabypille das Kondom oder das Diaphragma ) nicht ersetzen.

Juristische Sicht

Die Pille danach ist in Deutschland verschreibungspflichtig . Zur Zeit (Ende 2003) wird diskutiert die Pille danach auf Grund guter Erfahrungen in anderen Ländern aus der Verschreibungspflicht entlassen werden soll. endgültige Entscheidung ist aber nicht vor Mitte zu erwarten.

Die Einnahme der Pille danach gilt entsprechend dem § 218 des Strafgesetzbuches (StGB) nicht als Abtreibung da sie nicht zum Abbruch einer bereits bestehenden Schwangerschaft führt. Mit der Pille danach ist also keine Abtreibung möglich. Dennoch sie manchmal mit der so genannten Abtreibungspille verwechselt die eine bereits existierende Schwangerschaft

Ethische Sicht

Aus ethischen Gründen wird die Pille danach unter anderem von den christlichen Kirchen im Islam und im Judentum abgelehnt da für sie das menschliche mit der Verschmelzung von Ei und Samenzelle und nicht erst mit der Einnistung und dieser Perspektive der Einsatz der Pille danach die Tötung menschlichen Lebens darstellt.

Präparate

Zur Zeit werden zwei unterschiedliche Präparate Das reine Gestagen Levonorgestrel (Handelsnamen: Duofem NorLeva Vika bzw. und eine Östrogen-Gestagen-Kombination (Handelsname: Tetragynon)

Siehe auch: Juzpe-Regime - Mifepriston

Weblinks



Bücher zum Thema Pille danach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pille_danach.html">Pille danach </a>