Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Pinguin-Effekt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Pinguin-Effekt beschreibt dass frühe Nutzer aus einem Netzwerk oder Standard nur einen geringen Nutzen ziehen weil nicht genügend andere Nutzer daran beteiligt sind. der Folge kommt es zu einer abwartenden unter den potenziellen Nutzern und der Standard das Netzwerk kann in der Folge scheitern.

Pinguin-Effekt leitet sich aus dem Verhalten von Pinguinen ab die auf einer Eisscholle verharren ins Wasser zu springen und nach Nahrung suchen weil sie sich vor Haifischen fürchten. Der einzelne Pinguin weiß nicht sich tatsächlich Haifische im Wasser befinden und in vielen Fällen eher als dass er erster ins Wasser gleitet.

Beispiele für den Pinguin-Effekt findet man unter anderem bei Software oder Aktien .

Siehe auch: Musikwagen-Effekt .



Bücher zum Thema Pinguin-Effekt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pinguin-Effekt.html">Pinguin-Effekt </a>