Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Pjöngjang


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Pjöngjang (P'yŏng-yang; 평양; 平壤) ist die Hauptstadt Nordkoreas mit 2 7 Mio. Einwohnern im des Landes. Der Fluss Taedong fließt durch Stadt.

In Pjöngjang gibt es Universitäten eine U-Bahn sowie einen internationalen Flughafen Sunan International Airport ca. 30 km von Pjöngjang. Von Pjöngjang gibt es Bahnverbindungen Beijing und nach Wladiwostok in Russland (Endstation der Transsibirischen Eisenbahn ).

Zu den bekannteren Bauwerken in der im Westen weitgehend "vergessenen Stadt" zählt das mit seiner unkonventionellen Architektur (105 Stockwerke nach spitz zulaufend). Es gehört zu einer Reihe Prachtbauten die Kim Il Sung Vater des jetzigen nordkoreanischen Herrschers Kim Jong Il planen und bauen ließ.

Geschichte


Pjöngjang gilt als die älteste Stadt koreanischen Halbinsel. Die Hauptstadt der Tangun-Dynastie ( 2333 v. Chr. ) soll dort gewesen sein wo 1122 v. Chr. nach einer Legende das heutige Pjöngjang worden ist. Die geschriebene Geschichte beginnt 108 v. Chr. mit der Gründung einer chinesischen Handelskolonie der Nähe der Stadt. 427 wurde Pjöngjang die Hauptstadt des Köngigreichs 668 wurde die Stadt von den Chinesen Die Könige der Koryo-Daynastie (nach denen Korea Westen benannt wurde) machten Pjöngjang zu ihrer Hauptstadt. Die Stadt wurde 1592 von den Japanern erobert und im 17. Jahrhundert von den Manchus zerstört.

Nachdem sich Korea dem Ausland geöffnet wurde Pjöngjang die Basis für die christliche In der Stadt wurden über 100 Kirchen und 1880 waren in der Stadt mehr protestantische als in jeder anderen asiatischen Stadt.

Während des sinojapapischens Krieges ( 1894 / 95 ) und den nachfolgenden Seuchen wurde Pjöngjang weiten Teilen zerstört und fast vollständig entvölkert. der japanischen Besatzungszeit ( 1910 - 45 ) wurden Pjönjang zu einem Industriezentrum. Im Koreakrieg ( 1950 - 53 ) wurde die Stadt durch Luftangriffe zerstört. wurde Pjöngjang von den UN-Truppen eingenommen später an die Truppen der chinesischen Freiwilligen verloren. 1953 wurde Pjöngjang mit sowjetischer und chinesischer wieder aufgebaut und wurde die Hauptstadt der Korea.



Bücher zum Thema Pjöngjang

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pj%F6ngjang.html">Pjöngjang </a>