Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Polterabend


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einem Polterabend versteht man den Brauch einem Brautpaar vor dessen Heirat durch das Zerbrechen von Porzellan ein Gelingen der Ehe zu wünschen dem Sprichwort : "Scherben bringen Glück" .

Der Polterabend findet in der Regel dem Haus der Braut bzw. deren Eltern Das Brautpaar gibt lediglich den Termin bekannt aber niemanden im Einzelnen ein. Durch Mundpropaganda letztendlich kommen wer will. Manch ein Brautpaar darin die Möglichkeit viele Personen die zur selber nicht eingeladen werden können so am Glück teilhaben zu lassen. Daher wird auch eine Verköstigung gesorgt.

Der eigentliche Höhepunkt dieses Brauches ist Zerbrechen durch Hinwerfen von mitgebrachtem Porzellan aber Steingut Blumentöpfe oder Keramikartikel wie Fließen Waschbecken und Kloschüsseln sind verwendete Wurfgegenstände. Verboten hingegen sind Gläser (Glas steht für Glück) oder Spiegel (ein zerbrochener Spiegel steht für sieben Pech). Das Brautpaar muss dann gemeinsam den entsorgen. Durch diesen Akt soll das künftige daran erinnert werden künftige schwierige Lebenslagen gemeinsam

Wo der Ursprung des Sprichworts liegt nicht genau geklärt. Einige sehen die alten Germanen als Ursprung die durch das Hinwerfen Scherben böse Geister vertreiben wollten. Andere machen heidnischen Brauch verantwortlich nach dem den Göttern Tonscherben Opfergaben dargebracht wurden welche im Anschluss dann zerbrochen wurden.




Bücher zum Thema Polterabend

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Polterabend.html">Polterabend </a>