Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Polyester


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Polyester sind Polymere mit Esterbindungen -[-CO-O-]- in ihrer Hauptkette. Zwar kommen in der Natur Polyester vor doch heute versteht man Polyester eher die große Familie synthetischer Polymere ( Kunststoffe Plastik ) zu denen die viel verwendeten Polycarbonate und vor allem das Polyethylenterephthalat PET gehören. PET ist eines der thermoplastischen Polyester.

Das erste synthetische Polyester Glycerinphthalat wurde Ersten Weltkrieg als Imprägnierungsmittel verwendet. Natürliche Polyester sind seit etwa 1830 bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Anwendungen


Kurzbezeichnungen

PEs Polyester (Gruppenbezeichnung) PBT Polybutylenterephthalat PC Polycarbonat PET Polyethylenterephthalat

Synthese

Allgemein erfolgt die Polyestersynthese in einer Polykondensationsreaktion .

Azeotrope Veresterung

In dieser klassischen (Labor)-Methode reagieren ein und eine Carbonsäure zu einem Carbonsäure ester . Um ein Polymer darzustellen muss das der Reaktion entstehende Wasser ständig durch azeotrope Destillation entfernt werden.

Alkoholische Umesterung

Ein Diol wird in der Schmelze am Katalysatorkontakt mit einem Dicarbonsäureester umgesetzt. In dieser werden die Massenkunststoffe Polybutylenterephthalat (PBT) und Polythylenterephthalat hergestellt.

Acylierung (HCl-Methode)

Die Säure liegt als Säurechlorid vor Polykondensation geschieht so unter Abspaltung von Salzsäure (HCl) anstelle von Wasser (H2O). Diese kann in Lösungsmittel als Interphase- oder als Schmelzreaktion erfolgen.
Silylmethode
In dieser Variante der Salzsäuremethode wird das mit dem Trimethylsilylether der Alkoholkomponente umgesetzt; es Trimethylsilylchlorid abgespalten.

Acetatmethode (Umesterung)

In dieser nur für phenolische Hydroxygruppen geeigneten Methode reagiert die freie Säure mit der bereits mit Essigsäure veresterten Alkoholkomponente. Bei der Kondensation entsteht freie Essigsäure die nicht so einfach wie oder Salzsäure zu entfernen ist wodurch der pH-Wert sinkt und es häufig zu sauren kommt.
Silylacetatmethode
In dieser Variante der Acetatmethode wird nicht freie Carbonsäure sondern deren Trimethylsilylester verwendet. Es der Essigsäuretrimethylsilylester der nicht sauer ist.

Ringöffnende Polymerisation

Aus Lactonen können anionisch kationisch oder katalysiert ohne Kondensationsreaktion unter sehr milden Bedingungen aliphatische Polyester hergestellt werden.




Bücher zum Thema Polyester

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Polyester.html">Polyester </a>