Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Pommern (Volk)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Deutsche Pommern

Die Pommern sind ein neudeutscher Volksstamm der in Pommern lebte und von den slawischen Pomoranen (slawisch po more = am Meer ) abstammt. Nachweisbar sind sie etwa ab 9. Jahrhundert als sie nach den Goten die Landschaft an der südlichen Küste Ostsee besetzten. Im Zuge der frühen Ostsiedlung vermischten sich die slawischen Einwohner mit Einwanderern was dazu führte dass die Pommern dem Mittelalter ein von slawischen Begriffen durchsetztes Plattdeutsch sprachen. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind viele Pommern die aus ihrer geflohen sind oder vertrieben wurden in Schleswig-Holstein und Niedersachsen angesiedelt worden.

Kaschuben

Die Kaschuben die im Nordosten von Pommern und Westpreußen ( Pommerellen ) leben sind Nachfahren der slawischen Pomoranen ihre polnisch beeinflusste Sprache und Kultur erhalten

Heutige polnische Einwohner Pommerns

In Pomerellen und Hinterpommern haben sich nach 1945 viele vertriebene Polen aus dem Gebiet um die Städte Vilnius und Hrodna und aus Zentralpolen angesiedelt deren Nachkommen sich inzwischen oft als Pommern sehen. Sie sprechen eine Variante großpolnischen Dialektes der polnischen Sprache .

Siehe auch




Bücher zum Thema Pommern (Volk)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pomeranen.html">Pommern (Volk) </a>