Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Populationsgenetik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Populationsgenetik versucht die Verteilung von Allelen in Zeit und Raum zu verstehen. beruft sie sich auf die vier mikroevolutionären

Sie zieht ebenso die Populationsstruktur z.B. die weitere Unterteilung einer Population räumlich begrenzte Subpopulationen in Betracht. Sie ist die Theorie die natürliche Anpassung und Artbildung beschreibt. Die Populationsgenetik war somit notwendiger der modernen Synthese mit ihren Gründern Sewall J. B. S. Haldane und Ronald Fisher auch die Grundlagen für die quantitative Genetik

Siehe auch


  • Mooto Kimura Richard Lewontin Luigi Luca Cavalli-Sforza.

Weiterfuehrende Literatur

  • John Gillespie Population Genetics: A Concise Guide Johns Hopkins Press 1998. ISBN 0-8018-5755-4
  • Daniel Hartl Primer of Population Genetics 3rd edition Sinauer 2000. ISBN 0878933042
  • Daniel Hartl & Andrew Clark Principles of Population Genetics 3. Edition Sinauer 1997. ISBN 0-87893-306-9



Bücher zum Thema Populationsgenetik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Populationsgenetik.html">Populationsgenetik </a>